Wie die Konsumwelt Einzug ins Kinderzimmer hielt – und andere Probleme zum zweiten Geburtstag

Geschenkideen zum 2. Geburtstag

Wölkchen wird in vier Wochen 2 Jahre alt. Unabhängig davon, dass das eigentlich überhaupt nicht sein kann, weil ich sie doch gerade eben noch als frischgeborenes Baby in den Armen hielt, geht mit einem Geburtstag noch so Einiges einher. Die Verwandtschaft fragt bereits seit Monaten, was sie unseren Kindern (Wirbelwinds Geburtstag ist kurz danach) zum Geburtstag schenken sollen.

Geschenkideen zum fünften Geburtstag

Bei Wirbelwind, die im Juni fünf Jahre alt wird, ist das einfach: Malhefte mit Sticker und Glitzer, Haargummis und Haarklammern, also klassisches Verbrauchsmaterial. Denn gerade der Haarschmuck hat scheinbar ein Dauerabo mit dem schwarzen Loch abgeschlossen. Kennt Ihr, oder?

Ansonsten steht sie zur Zeit sehr auf Hörbücher, weil sie die selbstständig anmachen kann. Und diese Unabhängigkeit zelebriert sie. Oder wir fragen sie einfach, was sie sich wünscht und strifen durch die Spielzeugläden. Doch dann könnte es teuer werden. Ein XXL-Puppenhaus steht nämlich ganz oben auf ihrer Wunschliste. Abgesehen vom Platz bin ich mir auch nicht sicher, wie langlebig dieser Wunsch wirklich ist.

Und dann noch irgendwas mit Elsa. Denn dieser Hype hält bei ihr weiterhin noch an. Inzwischen bin ich sogar irgendwie dankbar dafür, denn es macht die Geschenkesuche sehr einfach.

(Fehlende) Geschenkideen zum zweiten Geburtstag

Und dann kommt Wölkchen. Mit Merchandising kann sie noch nichts anfangen. Zwar spricht sie „Elsa“ bereits aus und zeigt auf den Elch, aber mehr verbindet sie damit (noch) nicht. Hier kann man also nicht sinnlos sein Geld verjubeln und kurzzeitige Freudenschreie beim Verschenken hervorkitzeln.

Kleinteiliges fällt auch weg. Sie ist ja noch im Verschluckbare-Teile-Alter. Also etwas bodenständigeres, Größeres sollte es sein. Vielleicht doch das Puppenhaus? So als Kombigeschenk für beide? Aber der Platz…

Dann eben irgendetwas, das man gut verstauen kann. Doch diese Idee hatten wir zu Wirbelwinds zweiten Geburtstag bereits. Und so nennen wir auch ein aufblasbares Hüpfpferd unser Eigen. Wir hatten schon überlegt, es Wölkchen nun drei Jahre später einfach nochmal zu schenken. Denn es schlummerte die letzten Monate unbemerkt auf dem Schrank. Doch genau gestern hatte es Wölkchen entdeckt. Mist.

Aber auch Puppen, Lego, Bausteine, Kleidung, Fangspiele, Bälle, Stifte, Malhefte, ein Drehstuhl, eine Maltafel (die der Mann einfach mal so mitgebracht hatte, grmpf), Playmais, Autos, eine Holzeisenbahn, Sandspielzeug, ein Traktor, Wasserspielzeuge, diverse Musikinstrumente inklusive Keyboard, Schleich-Tiere, eine Spielküche und jede Menge Bücher sind bereits da. Ganz zu schweigen von Laufrad, Dreirad und Pukylino. Eigentlich juckt es mich jeden Tag in den Fingern, Spielzeug auszusortieren. Und nun muss ich auch noch welches anschaffen. Ja? Muss ich?

Muss es immer etwas Materielles sein?

Dani von Glucke und so hatte eine schöne Idee: Zeit schenken, beispielsweise nur mit mir ein Eis essen gehen oder ähnliches. Ja das ist durchaus sinnvoll. Zumindest für mich. Die Verwandtschaft möchte dann doch etwas Materielleres in den Händen halten. Das ist auch irgendwie verständlich. Unmengen an Geld auszugeben halte ich hingegen für wenig zielführend. Gerade im Alter von zwei Jahren, wenn die Kinder sowieso noch nicht wirklich die Bedeutung des Tages verstehen, ist es fraglich, ob Geschenke überhaupt ankommen und somit sinnvoll sind.

Mami Anders schlug außerdem vor, man könne ja einen Ausflug oder ein Geburtstags-Picknick machen. Ein Ausflug ist eine sehr schöne Idee. Wir haben einen kleinen Freizeitpark in der Nähe, dort kann man auch noch zusätzlich das Picknick verwirklichen ;-).

Eine Idee ist mir dann auch noch gekommen: letztens hatte ich Wirbelwind eine Lenkradtasche genäht. Vielleicht werde ich mich noch einmal ransetzen und auch Wölkchen eine Tasche für das Laufrad nähen. Das wäre nützlich, liegt nicht im Wohnzimmer herum und ist persönlich.

Geschenkideen für die Verwandschaft

Und die Verwandtschaft? Hier hatte Mama Maus noch eine schöne Idee eingebracht: eine Hubelino Kugelbahn, die man auf (bestehende) Lego Duplo-Steine aufstecken kann. Das werde ich den Großeltern wohl weitertragen. Und ich könnte mir vorstellen, dass auch Wirbelwind das eine oder andere Mal damit spielen wird.

So, nun brauche ich nur noch zwei Ideen für die anderen Großeltern und die Tante. Dann sind alle glücklich. Habt Ihr noch Ideen? Dann immer her damit.

Eure Wiebke

6 Comments

  1. Sarolta
    Antworten
    5 Mai 2017 at 8:21 pm

    Wir haben letztes Jahr angefangen eine größere Sache zu schenken und jeder schenkt etwas dazu. Letztes Jahr gab es eine Spielküche, dieses Jahr eine Brio Bahn. Ein paar Schienen von uns und der Rest der Verwandtschaft den Rest…

  2. Kerstin
    Antworten
    6 Mai 2017 at 8:13 am

    Hi, bei unserem zweijährigen Sohn geht es noch einigermaßen, obwohl wir schon wahnsinnig viel haben. Im Februar zum Geburtstag hat er bekommen: Holzpuzzlebox, neue Brotdose, Motorikwürfel (Reißverschluss, Knöpfe etc) und was immer geht: Lego Duplo Sets!
    Im März wurde sein Bruder geboren, und da haben wir das gleiche Problem wie ihr. Zur Geburt hab ich mir gewünscht: Rote Säfte (Eisenmangel), Handtücher zum Baden etc, Gutscheine. Heute wird er getauft und ins fehlen total die Geschekideen, daher soll es Geld sein, das investieren wir in einen Fahrradanhänger oder Spielgerüst für den Garten…

  3. Lydia
    Antworten
    6 Mai 2017 at 12:20 pm

    Mir geht es genauso. Ich komme auch nicht hinterher auszusortieren. Ich habe 2 Jungs im selben Alter wie deine.
    Mittlerweile wünsche ich mir Gutscheine, da die Jungs, beim shoppen, auch mal selber was einkaufen können.

  4. 6 Mai 2017 at 2:30 pm

    Liebe Wiebke,
    hier genau das Gleiche – schon viel zu viel Spielzeug, und zur Geburt vom kleinen Bruder fragen schon wieder alle nach Geschenkwünschen… Zubehör für Park, Eisenbahn oder Duplo finde ich okay, wenn auch für den kleinen etwas langfristig gedacht ;-). Ansonsten Knete für die „Große“ (geht bei uns immer, und irgendwann sind die Farben ja nicht mehr wirklich erkennbar ;-)), Seifenblasen für den Kleinen und ansonsten Gutscheine.
    Viel Spaß bei den Geburtstagsvorbereitungen und liebe Grüße,
    Anne

  5. Anja
    Antworten
    7 Mai 2017 at 8:31 am

    Hi Wiebke,
    vielleicht ist das etwas für Euch?
    Notfalls ist es später einfach ein Regal 😉

    https://kalason.de/puppenhaus-funkis-house

    • 8 Mai 2017 at 9:32 am

      Hallo Anja, das ist ein wirklich sehr schönes Puppenregal. Aber es liegt wohl etwas über unserer Preisklasse. 🙁
      LG Wiebke

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*