Linkparty im September: „Meine Gedanken und Erfahrungen zum Thema Fremdbetreuung“

Auf geht es zur nächsten Runde der Linkparty. Im August hatte ich dazu aufgerufen Eure Urlaubsberichte zu verlinken. Heute wird das Thema etwas, naja, nennen wir es mal „diskussionsfreudiger“…
Jeder tut es. Doch so viele Lebensmodelle es gibt, so viele Meinungen existieren dazu. Viele Blogger haben hierzu bereits etwas geschrieben. Doch in der Zahl der Beiträge geht das gerne mal unter. Mit der Linkparty in diesem Monat möchte ich gerne Eure Gedanken zum Thema Fremdbetreuung sammeln. 


Ihr steckt Eurer Baby in die Kinderkrippe? Eurer Kleinkind geht zur Tagesmutter? Oder ihr bringt Euer Kind „erst“ mit drei Jahren in den Kindergarten? Schreibt darüber! Interessieren würden mich auch die Hintergründe. Also was hat Euch dazu bewogen genau diesen Betreuungsansatz zu wählen? Wie nimmt das Umfeld Eure Entscheidung auf? Was ist sonst so üblich (hier habe ich bereits starke Ost-West-Unterschiede beispielsweise feststellen können)?

Es würde mich freuen ein buntes Sammelsurium von Ansichten und Lebensmodellen zu bündeln. Niemand soll für seine Sicht- und Lebensweise angefeindet werden. Es geht darum der Welt zu zeigen, wie vielfältig wir alle sind, denken und handeln, und dass für jeden eben genau dieses gewählte Modell das passende ist.
Darum rufe ich Euch in diesem Monat dazu auf: verlinkt Eure Berichte zum Thema Fremdbetreuung, egal wie alt diese Beiträge bereits sind. Natürlich könnt Ihr gerne für diese Linkparty neue Beiträge verfassen. Über einen Hinweis auf diese Linkparty würde ich mich sehr freuen, um mehr Blogger zu erreichen und die Vielfalt aufzeigen zu können.
Fügt Euren Link einfach in die Kommentarfunktion ein, ich setzte dann manuell einen Link unter diesen Beitrag.
Die Linkparty endet am 30. September. Zum Oktober wird es wieder ein neues Thema geben.
Und nun bin ich gespannt auf Eure Beiträge!!!!

Das sind Eure Beiträge:

Der erste Beitrag stammt von der Frühlingskindermama. Sie beschreibt ihren Weg in die Fremdbetreuung ihrer zwei so unterschiedlichen Kinder.

Sabrina von Wunschkind-Herzkind-Nervkind berichtet von der Betreuung durch die Familie und der Eingewöhnung ihres Herzkindes.

Die Räubermama Sarah berichtet auf dem Blog „Schnullergusche“ von ihrer „katastrophalen“ Fremdbetreuung und was sie daraus gelernt hat. 

Rosalie von „Parents don`t…“ zeigt uns, wie ihre sehr frühzeitige Fremdbetreuung bei ihren Kindern funktioniert hat.

Die Alltagsheldin vom Blog „Alltagsschrott“ berichtet von ihrer Fremdbetreuung, die inzwischen bereits 7 Jahre geht, von Tagesmutter bis Hort. Während die Tagesmutter sehr gut abschneidet, ist es um den Hort nicht so gut bestellt.

Sarah von „Mamas Kind“ hat zu jeder der vier Eingewöhnungswochen ihres einjährigen Kindes einen Bericht verfasst (1, 2, 3, 4) und ein positives Resümee gezogen.

Johnny vom „Weddingerberg“ erzählt von der baldigen Eingewöhnung seiner 1 1/2 jährigen Tochter. Oder ist es doch eher seine Eingewöhnung? Ein interessanter Blick auf die Thematik.

Isabell von „DieDAHLIEben“ erzählt der Fremdbetreuung ihres Kindes ab dem 6. Monat und was sie daraus gelernt hat.

Reni von „Mamis Blog“ berichtet von der Herausforderung, das Kind bereits mit 2 Monaten zur Tagesmutter zu geben.

Hanna von „Rubbelbatz“ fasst ihre Gedanken zur Fremdbetreuung in Berlin zusammen und geht auf ihren Zwiespalt einer frühen Betreuung ein.

Heike von „Emma und Lukas“ erzählt von den Erfahrungen ihrer Beiden Kinder, die mit 2 Jahren bzw. 11 Monaten in Kindergarten und Kinderkrippe gekommen sind.

Und hier sind die Beiträge vom Verflixten Alltag: 1, 2. und 3.

17 Comments

  1. 1 September 2015 at 11:17 am

    Super Thema, darüber wollte ich sowieso nochmal gesondert schreiben. Danke für die Anregung!

  2. 1 September 2015 at 11:43 am

    Kleiner, sehr passender, Tippfehler: Kindergrippe – so ist es doch. Das Kind kommt zur Eingewöhnung in die Krippe und ist nach kürzester Zeit krank. Das Immunsystem muss sich erst anpassen bzw. ist dem erhöhten Angriff noch nicht gewappnet und kann noch nichts entgegensetzen. Das sollte wirklich bei der Anmeldung mit gesagt werden. Das man sich schon mal drauf einstellen kann. Fremdbetreuung -spannendes Thema; bin neugierig.
    Viele Grüße Anne

    • 1 September 2015 at 12:13 pm

      Liebe Anne, danke für den Hinweis. Hab mir mal erlaubt den Fehler zu korrigieren. War anscheinend ein "Freudscher Versprecher" 😉
      LG Wiebke

  3. 2 September 2015 at 2:40 pm

    Super Thema, mal sehen ob ich Zeit finde mich dran zu hängen 🙂

    LG Claudia!

  4. 6 September 2015 at 3:09 pm

    Hallo Wiebke,

    deine Linkparty mit diesem Thema, kommt gerade sehr passend, da brandaktuell.
    Anbei mein Blogbeitrag dazu:

    http://wunschkind-herzkind-nervkind.blogspot.de/2015/09/fremdbetreuung-20.html

    Liebe Grüße, Sabrina

  5. 6 September 2015 at 7:56 pm

    Das ist ein lasse Thema und für mich der perfekte Einstieg um mitzumachen, denn bei uns lief es überhaupt nicht gut. Hier ist der passende Link dazu http://schnullergusche.blogspot.de/2015/09/meine-gedanken-und-erfahrungen-zum.html

  6. 7 September 2015 at 9:02 am

    Ich habe auch etwas geschrieben, weil wir ganz bewusst einen etwas unterrepräsentierten Weg gehen.

    http://parentsdont.blogspot.de/2015/09/linkparade-fremdbetreuung.html

  7. 7 September 2015 at 7:47 pm

    Tolles Thema! Und hey, diese Linkparty ist ja genial! Da muss ich mal mehr drauf achten, würde da gerne auch "frisch" mitmachen. 🙂

    Zum Thema Fremdbetreuung hab ich vor einiger Zeit schon was geschrieben (guckst Du hier: http://alltagsschrott.de/2013/10/das-betreuungskind/), aber ein weiterer Artikel steht noch aus. Diesmal für die Kleine. Ich versuche mal, es noch im September zu schaffen 🙂

  8. 17 September 2015 at 3:35 pm

    Liebe Wiebke,
    tolles Thema, ich habe auch mal was geschrieben.
    http://www.diedahlieben.de/2015/09/16/fremdbetreuung-k-eine-frage/

    Viele Grüße
    Isabell

  9. 20 September 2015 at 9:42 pm

    Liebe Wiebke,

    vielen DANK!

  10. 30 September 2015 at 8:43 am

    Hallo liebe Wiebke,

    hier noch, quasi last-minute, mein Betrag zum Thema:

    http://rubbelbatz.de/fremdbetreuung-fuer-mein-baby-kita-in-berlin-und-andere-gedanken/

    Liebe Grüße,
    Hanna

  11. 30 September 2015 at 11:10 am

    Hallo Wiebke,

    mein Artikel zeigt wie unterschiedlich zwei Kinder auf die Betreuung reagieren können.

    https://emmaundlukas.wordpress.com/2015/09/30/schicke-ich-meine-kinder-gern-in-die-kinderkrippe-und-den-kindergarten/

    Liebe Grüße, Heike

  12. 30 September 2015 at 3:12 pm

    Hallo liebe Wiebke,

    mein Artikel ist etwas älter und in einem anderen Zusammenhang entstanden. Aber meine Meinung steht dennoch drin:

    "Ich glaube bis heute, dass Fremdbetreuung mehr als gut sein kann für ein Kind. Meines aber hätte mich gebraucht. Das weiß ich nun! Ich ignorierte das, weil ich arbeiten wollte, musste und auch gerne tat! Denn nur zu hause sein, das wollte ich doch nie…"

    http://www.allerlei-themen.de/gebt-auf-die-muetter-acht/

    Danke für dieses tolle Thema.

    Lieben Gruß
    Petra

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*