Zeigt her Eure Kinderzimmer!

Immer öfter lese ich Blogbeiträge, in denen die Kinderzimmer der liebsten Mäuse beschrieben werden. Den Umbau von Wirbelwinds Zimmer habe ich nun zum Anlass genommen, eine kleine Sammlung vorzunehmen. In diesem Beitrag möchte ich einmal zeigen, wie es bei uns nun aussieht und des Weiteren alle Eltern dazu aufrufen, einen eigenen Beitrag zu verfassen bzw. ihren bestehenden Beitrag zu verlinken. Lasst uns eine schöne Sammlung machen von den Kinderzimmern Deutschlands (und natürlich auch aus den anderen Ländern, in denen deutschsprachige Mamis und Papis bloggen!).

Der Umbau

Alles fing damit an, dass
wir festgestellt haben, dass wir für das Geschwisterchen keinen
Schrank für seine Sachen haben und auch keinen Platz, um noch eine
Kommode beispielsweise dazuzukaufen. Hinzu kam, dass der Wickeltisch in
Wirbelwinds derzeitigem Kinderzimmer steht. Beim nächtlichen Babywickeln
wäre das doch sehr störend: „Wirbelwind, wir wickeln nur mal kurz. Du
kannst gleich weiter schlafen“ – das konnte ich mir nun wirklich nicht
vorstellen. Außerdem sollten die beiden Kinder später sowieso in ein
Zimmer kommen, und dafür war das derzeitige, ca. 10 qm große Domizil
doch zu klein. 

Also sollte das „Restezimmer“ (unsere Kombination aus Arbeits-, Gästezimmer und Abstellkammer), welches das größte Zimmer in der Wohnung ist, mit Wirbelwinds Kinderzimmer getauscht werden. Dazu brauchten wir ein Schranksystem in unserem Schlafzimmer (bislang hingen unsere Sachen im Restezimmer) und ein weiteres für das neue Kinderzimmer, wo neben den Kindersachen auch unsere ganzen anderen Stoffe, Decken und sonstiger Klimbim Platz haben sollten. Gesagt getan, die Schränke wurden gekauft und in mühevoller mehrtägiger Arbeit (fragt nicht!) zusammengeschustert. 
Das Babybett wurde zum
„Sofa“ umgebaut. Hier wird später das kleine Geschwisterchen schlafen.
Wirbelwind bekam ein neues Bett, halbhoch aus Massivholz mit süßem Dach
und Zaun. Aus dem Garten holten wir noch die Rutsche. Die Spielküche folgte vom Wohnzimmer ebenfalls ins neue Kinderzimmer. Neu hinzu kamen ein neuer Teppich sowie Rollos an die Fenster.

Das Ergebnis

Wirbelwind liebt ihr
Bett. Von der ersten Nacht an hat sie gut darin geschlafen. Doch am
Besten ist die „Höhle“ darunter, in der sie sich gerne verkriecht und
Bücher anschaut oder Lego spielt. Und auch die Rutsche ist heißbegehrt.
Wurde sie im Garten kaum beachtet, ist es morgens das erste und abends
das Letzte, was sie in ihrem Zimmer tut.  
Streichen wollten wir
bewusst nicht, damit ich nicht die Farbdämpfe einatme (soll ja nicht so
gut für das Ungeborene sein), daher entschieden wir uns die weißen und
algenfarbenen Wände mit bunten Aufklebern zu verschönern. Leider halten
die Aufkleber an der grünen Farbe nicht so gut. Daher ist das Wandbild
an der einen Seite noch unvollständig.

Den Kleiderschrank wollte ich eigentlich auch noch etwas bunter machen. Vielleicht klebe ich hier ein paar bunte Blümchen auf. Oder ich nehme das Wandbild, das auf der grünen Wandfarbe nicht halten will… Mal sehen.

Und nun seid Ihr dran…

Wie sieht es bei Euch aus? Welche Spielsachen oder Möbelstücke wollt Ihr nicht mehr missen? Was wollt Ihr eventuell noch verändern und warum? Oder möchtet Ihr uns anderen Mamis und Papis vielleicht ein paar Tipps verraten, wie man sein Kinderzimmer noch schöner einrichten kann? Ich bin gespannt auf Eure Ideen!

Schickt mir einfach den Link zu Eurem Blogbeitrag per Mail oder im Kommentar, ich ergänze ihn dann unter diesen Beitrag. Es gibt keinen „Einsendeschluss“. Jeder, der Lust hat mitzumachen, ist jederzeit dazu eingeladen! Wer keinen ganzen Blogbeitrag schreiben mag, kann einfach seine Bilder unter #Kinderzimmerideen twittern.

Über eine Erwähnung in Eurem Blogbeitrag würde ich mich natürlich sehr freuen, allein schon damit die Sammlung größer wird! 

Eure Wiebke 

Hier sind sie, Eure Beiträge:

Kuddelmuddel-Familienblog
Frl.Null.Zwo
Engel oder Bengel
Stadt oder Land Eltern 1 und 2
Mamamulle

Und noch mehr Inspiration gibt es bei der Style Mom

15 Comments

  1. 23 Mai 2015 at 7:57 pm

    Das sieht wirklich toll aus und sie werden es lieben! Unsere Kinder haben auch vor einem Jahr das größte Zimmer unserer Wohnung (20m²´) bekommen und es ist toll, dass man alles darin unterbringen und auch noch platzeinnehmend spielen kann. Die Kleine sollte eigentlich schon längst auch zum Schlafen dahinein gewandert sein, ist aber immer noch nachts bei mir im Schlafzimmer. So ist es für alle ruhiger;)
    Und später haben wir die Möglichkeit, dass jedes Kind für sich ein Zimmer von ca. 11 m² kriegt. Da können sie auch nicht meckern;)
    Liebe Grüße!

  2. 23 Mai 2015 at 9:18 pm

    Wow, wirklich sehr schön geworden 🙂 Wir haben in Jans Zimmer auch Aufkleber an der Wand.
    Hier haben wir auch einen Post über die Zimmer unserer beiden verfasst!
    http://familiewitz.de/roomtour-kinderzimmer/

    Viele Grüße und ein schönes langes Wochenende!
    Alex

  3. 23 Mai 2015 at 9:26 pm

    Aaah! Das neue Bett ust ein Traum! Darin würde ich auch gerne schlafen 🙂
    Im Januar schrieb ich etwas über das gemeinsame Kinderzimmer von den beiden ältesten, welches aber von allen dreien zum Spielen genutzt wird
    http://nullpunktzwo.de/2015/01/27/wie-laeufts-eigentlich-mit-dem-gemeinsamen-kinderzimmer/

    • 24 Mai 2015 at 7:31 am

      Ich habe mich auch sofort darin verliebt und musste es haben, auch wenn es nicht die praktischste Lösung ist.
      Jetzt erinnere ich mich auch, dass ich damals ja sogar bei Dir kommentiert hatte 🙂 Danke für den Link!
      LG Wiebke

  4. 24 Mai 2015 at 4:27 am

    Eine ganz tolle Idee! Unser Kinderzimmer wird demnächst renoviert, vielleicht kann ich mir bis dahin hier ein paar Anregungen holen 🙂

    Liebe Grüße, Biene

  5. 26 Mai 2015 at 1:03 pm

    Eine ganz tolle Idee mit deiner Sammlung!

  6. 27 Mai 2015 at 9:53 am

    Liebe Wiebke, euer Kinderzimmer ist super geworden. Ein richtiges Spieleparadies, das würde unserer Lu auch gefallen. Sie spielt allerdings noch lieber bei uns im Wohnzimmer bzw. in der Küche. Hier gibt es einen kleinen Einblick ins Kinderzimmer:
    http://stadtlandeltern.blogspot.de/2014/11/einblick-ins-kinderzimmer.html
    Vielleicht schaffe ich es auch bald mal ein Update dazu zu posten und endlich auch die andere Seite des Zimmers zu zeigen.
    Und hier die Babyecke für Kind Nr. 2 in unserem Schlafzimmer: http://stadtlandeltern.blogspot.de/2015/05/babyecke-schlafzimmer-perfekte-spieluhr.html
    Ich würde mich freuen, wenn du uns verlinkst.
    Liebe Grüße, Antonia

  7. Anonym
    Antworten
    29 Mai 2015 at 7:35 am

    Huhu 🙂
    Was für ein schönes und großes Zimmer. *.*
    Das ist ja ein tolles Bett. Ich weiß nicht, ob ich das überlesen habe..aber wo habt ihr das her? Ist das etwa selbstgebaut?

    Liebe Grüße
    Alex

    • 29 Mai 2015 at 8:10 am

      Hallo Alex, das Bett hatten wir vor ein paar Monaten bei Baur bestellt. Dort kann ich es aber nicht mehr finden 🙁 Es wurde aber auch auf anderen Webseiten im Internet zum Verkauf angeboten. Gib einfach mal bei Google "Hochbett Haus" ein, dann findest Du auch noch ganz andere tolle Bettideen!
      LG Wiebke

    • Anonym
      Antworten
      31 Mai 2015 at 9:32 am

      Ok. Vielen Dank – ich werde mal stöbern gehen 😉
      Kommt dein Wirbelwind gut damit klar? Also auf- und absteigen?
      Das ist ein halbhohes Bett oder?

      LG Alex

  8. 31 Mai 2015 at 12:24 pm

    Ja das Bett ist halbhoch und die Treppe schräg. Sie konnte von Anfang an dort sehr gut hoch- und runtersteigen. Auch nachts 😉

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*