Linkparty im Januar: Liebenswerte Macken (2016)

Ich habe es auch getan und einmal überlegt, welche liebenswerten Macken denn Wölkchen und Wirbelwind haben. Ganz bewusst habe ich meine älteren Beiträge von Wirbelwind nicht gelesen, um extra nur aktuelle Macken zu finden. Und das ist dabei herausgekommen:

Wölkchen (fast 7 Monate):

  • Wachhund: Wenn sie im Kinderwagen liegt oder in der Manduca herumgetragen wird und kurz vor dem Einschlafen ist, dann fängt sie oft an zu knurren. Dann weiß man, dass sie gleich einschlafen wird.
  • Melken: Sie knetet beim Trinken an der Brust gerne auf selbiger herum, als wäre es ein Euter zum melken.
  • Armschlaf: Im Bett dreht sie sich zum Einschlafen zur Seite und legt ihren oberen Arm über das Gesicht.
  • Stoffliebe: Sie liebt es Stoff anzufassen. Beim Trinken. Beim Einschlafen. Oder einfach mal so zwischendurch. Wenn beim Einschlafen nicht gerade ihr Arm über ihrem Gesicht liegt, dann fummelt sie gerne an einem Tuch herum und drückt es an ihr Gesicht.
  • Ärmelkauen: Die Stoffliebe geht dann so weit, dass sie sich ihren Ärmel über die Hand zieht, um darauf herumzukauen, wenn gerade nichts anderes verfügbar ist. Ganz schön clever!
  • Sockenmahlzeit: Ja, die lieben Socken scheinen auch sehr gut zu schmecken. Wo wir wieder bei der Stoffliebe wären.
  • Etikettenliebe: Sie liebt es an Etiketten herumzuzutschen. Gekonnt wird das Tuch, der Spielwürfel oder der Greifling in der Hand hin und her gedreht, bis sie das Etikett in den Händen hält und schnurstracks in den Mund bugsiert.
  • vornehmes Meckern:
    Sie meckert mit geschlossenem Mund. Sie liegt zu lange einsam auf der
    Decke? „Mmmmmmh!!!!“ Sie möchte herumgetragen werden? „Bwwwww mhhh!!!“
    Naja, besser als wenn sie die ganze Zeit brüllen würde 😉
  • Chucky: Aber auch andere Töne kann sie von sich geben. Sie knurrt teilweise in den tiefsten Tonlagen vor sich hin, dass sie Chucky Konkurrenz machen würde. (Wer will, kann sich das passende Video hier auf Facebook anschauen.)
  • Strammer Max: Sie macht ihre Beine ganz straff, wenn sie (Verzeihung!) scheißen muss.

Nachtrag:

  • Kamerageil: Sobald ich die Kamera zücke, lacht sie los. Selbst wenn sie noch so mies drauf ist, in die Kamera wird artig gelächelt.
  • Breibrummer: Wenn man ihr Brei füttert, kann man darauf wetten, dass sie beginnt zur Knurren, ähnlich wie kurz vor dem Einschlafen. Nur hier ist der Unterschied, dass dieses Knurren gerne in einem Drücken und schließlich auf dem Wickeltisch endet.
  • Stirnreiben: Reibt man die Stirn an ihre, quietscht sie vor Freude los.

 

Wirbelwind (3,5 Jahre):

  • Hasenstreichen: Ihren Schmusehasen liebt sie heiß und innig. Wenn sie am Einschlafen ist, wird er um Nase und Mund gestrichen und (leider) auch gerne darauf herumgebissen.
  • Um keine Ausrede verlegen: Sie hat immer eine Ausrede parat. „Wasch bitte deine Hände, wenn Du von der Toilette kommst“. „Ja, ich lauf hier nur so rum, damit ich den Schlüpfer besser anbekomme!“ Egal, was ich von ihr möchte, sie war sowieso angeblich gerade dabei es zu tun. Ich habe mal gelesen, dass solche Lügen eine enorme Intelligenz erfordern. Da bin ich ja glatt wieder beruhigt.
  • Schleckermaul: Wenn sie etwas Leckeres gegessen oder getrunken hat, schleckt sie sich die Lippen und ruft „Hm … lecker!“
  • Notdurft: Wenn sie mal muss, dann tänzelt sie von einem Bein auf dem anderen herum. Ich weiß immer schon eher, dass es brenzlich wird, als sie selber. „Kind, musst du mal?“ „Nein“ Und zwei Minuten später sitzt sie auf dem Klo!
  • Mamas Liebling: Sobald ihr etwas langweilig ist, fragt sie „Mama?“ und überlegt dann erst, was sie eigentlich möchte. Da sie weiß, dass mich das inzwischen echt nervt, fügt sie nun ein „Ich hab` Dich lieb“ an. Da ist es doch gleich nicht mehr ganz so nervend 😉
  • Hausschuhphobie: Ok, diese Eigenschaft ist jetzt nicht soo liebenswert. Wenn man sie bittet ihre Hausschuhe anzuziehen (was sie auch meist macht), dann kann man sich sicher sein, dass sie auf wundersame Weise ein paar Minuten später nicht mehr an ihren Füßen sind. Eigentlich ist das weniger eine Macke, sondern eher eine Zauberkraft, oder?
  • Buchstabensalat: Sie liebt Buchstaben. Schon mit zwei Jahren zeigte sie fasziniert auf die Es und As und benannte sie richtig. Inzwischen bekomme ich täglich ein „MAMA“ auf Papier überreicht. Weihnachten malte sie dieses Bild. Es soll eine Uhr darstellen. Natürlich hatte die Uhr statt Zahlen Buchstaben.

 

Und wie sieht es bei Euch aus? Was macht Eure Kinder aus? Was macht sie besonders, einzigartig, unverwechselbar? Was bringt euch zum Schmunzeln, zum Lachen oder vielleicht auch ein bisschen zur Weißglut? Haltet sie fest, man vergisst sie doch allzu schnell!
Die Anzahl der „Macken“ ist egal. Manche Kinder haben vielleicht nur zwei, andere gleich 20. Lasst es sprudeln. Schreibt dazu, wie alt Eure Kinder sind, dann kann man die Macken besser altersgerecht einordnen 😉 Ich bin gespannt auf Eure Beiträge. Teilt mir den Link einfach im Kommentar mit und ich ergänze ihn dann im Text.  Ihr habt den ganzen Januar Zeit.
Bitte erwähnt mich in Eurem Beitrag, damit auch andere auf die Blogparade aufmerksam werden.
Eure WiebkeHier werden Eure Beiträge aufgelistet:
Joey von Mamas Welt stellt folgerichtig fest, dass ihr Kind eine Macke hat (sonst wäre eine Teilnahme an der Blogparade ja auch sinnlos) 😉 Besonders lustig stelle ich mir vor, wie sie beim Einschlafen mit dem Kopf versucht durch Mamas Bauch zu stoßen. Sicherlich ein Bild für die Götter, für Außenstehende zumindest.

Julia von Trippingtribe muss nicht lange überlegen, um für ihre 15 Wochen alten „Hippo“ süße Macken zu finden. Also Heimscheißer kenne ich ja. Aber Heimlacher? Hippo scheint so ein Spezialfall zu sein.

Nätty von Bilderbuchbaby hat eine ordentliche Mackensammlung ihrer 16 Monate alten Dame niedergeschrieben. Besonders gefallen hat mir ihre Vorliebe zu Nasen. Ein schöner Begrüßungsbrauch, der noch durch ein „Hallu“ ergänzt wird.

Die Frühlingskindermama hat es geschafft und eine interessante Aufzählung der Macken ihrer zwei Kinder (4 und 2 Jahre) erstellt. Dass Ihre Kinder immer beim Essen auf die Toilette müssen erinnert mich daran, dass Wirbelwind IMMER ihr großes Geschäft verrichtet, wenn ich morgens Wölkchen stille.

Steffi von Kiwimama hat für ihr Kiwi-Baby ebenfalls so einiges zusammentragen können.

Dani von Glucke und so ist ebenfalls mit ihrem 30 Monate altem Kind dabei.

Die Herzkindmama berichtet von den Macken ihres Mausmädchens (2) und Sausemädchens (4).

Auch Anita von Mama Natur hat für Ihre drei Kinder gesammelt.

Mutterchaos beschreibt süße Macken ihrer zwei Jungs.

Mama in Hamburg hat nach reiflicher Überlegung doch noch lustige Verhaltensweisen an ihrem Baby entdeckt, das übrigens genauso alt ist, wie Wölkchen.

Sassi von liniert-kariert hat ebenfalls ein paar schöne Macken für ihre 15 Monate alten Puck gefunden.

Martina von Mops und Klops hat für ihren Mops (14 Monate) und Klops (4 Jahre) gesammelt und interessante Gelüste offenbart.

Mutterstiefchen plaudert über Besonderheiten ihres Sohnes.

Und auch Tanja von Tafjora hat liebenswerte Eigenschaften ihrer zwei Söhne zusammengefasst.

22 Comments

  1. 3 Januar 2016 at 2:58 pm

    Hallo Wiebke. Schöne Idee. Ich mache gerne mit.
    Also unsere Kleinen verbindet schonmal die Etikettenliebe und das Melken kenne ich auch manchmal.
    Sag mal, darf ich dein Bild "liebenswerte Macken" für meinen Beitrag verwenden?
    Liebe Grüße

  2. 3 Januar 2016 at 6:33 pm
  3. 13 Januar 2016 at 8:47 am

    Super Idee, bei der ich gerne mitmache. Macken haben die Kleinen ja genug 🙂
    http://trippingtribe.de/liebenswerte-macken/

  4. 17 Januar 2016 at 9:34 am

    Hallo liebe Wiebke, bei euch finde ich ja das Knurren der Kleinen am geilsten!!! Stelle ich mir sehr witzig vor! Ich habe auch mal die Eigenheiten meiner 16 Monate alten Tochter verbloggt. Jeden Tag werden es mehr 😉 Hier der Link: http://bilderbuchbaby.com/das-mami-dasein/liebenswerte-macken-blogparade
    Liebe Grüße, Nätty

  5. 18 Januar 2016 at 1:43 pm

    Hab mich echt schwer getan, aber hier ist mein Beitrag:

    http://fruehlingskindermama.blogspot.de/2016/01/liebenswerte-macken-meiner-kinder.html

    Liebe Grüße!

  6. 19 Januar 2016 at 7:52 am

    Hallo Wiebke!
    Eine wahren Etikettenliebhaberin haben wir hier auch, oder Reißverschlüsse, die stehen auch ganz hoch im Kurs 🙂

    Ich hab auch mal mitgemacht und ein paar von Kiwis Macken aufgelistet: http://kiwimama.de/kiwis-liebenswerte-macken/

    Liebe Grüße
    Steffi

  7. 19 Januar 2016 at 9:28 am

    Hey Wiebke,
    ich finde alle Macken des Prinzen süß und liebenswert und deswegen kommt hier mein Beitrag. http://gluckeundso.de/liebenswerte-macken/
    Liebe Grüße
    Dani

  8. 19 Januar 2016 at 6:45 pm

    Liebe Wiebke, je älter die Kinder desto größer die Macken. Von Nagellack-Fetisch bis Socken-Mix ist bei uns alles dabei: http://www.herzkindmama.de/2016/01/19/liebenswerte-macken/

  9. 22 Januar 2016 at 8:53 am

    Liebe Wiebke.
    Hier kommt mein Beitrag zur Blogparade. 🙂
    Liebe Grüße
    Anita

    https://mamanatur.wordpress.com/2016/01/21/liebenswerte-macken/

  10. 22 Januar 2016 at 1:26 pm

    Ich habe mich auch an der Blogparade beteiligt. Hier der Link zu meinem Beitrag: https://mutterchaos.wordpress.com/2016/01/22/blogparade-liebenswerte-macken/

  11. 23 Januar 2016 at 11:53 am

    Hallo liebe Wiebke, ich habe auch mitgemacht. Danke für die tolle Idee zu dieser Blogparade!https://mamainhamburg.wordpress.com/2016/01/21/liebenswerte-macken/

  12. 23 Januar 2016 at 9:18 pm

    Eine so schöne Idee. Gerne hab ich mitgemacht. Und spannend war's. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden, dass es ok ist, dein "Macken-Logo" zu verwenden!? Liebste Grüße, Sassi

    http://liniert-kariert.de/?p=611

  13. 26 Januar 2016 at 1:36 pm

    Hallo Wiebke!
    Ich habe es endlich geschafft! 🙂 Hat viel Spaß gemacht, zu schreiben.
    Lieben Gruß, Martina
    http://mopsundklops.de/?p=323

  14. 29 Januar 2016 at 12:33 pm

    Hallo Wiebke,

    ich hab es endlich geschafft 🙂 und das sogar noch 2 tage bevor der Januar zu Ende ist :p

    Hier mein Beitrag: http://wp.me/p65oRt-c7

    Liebe Grüße

    Mutterstiefchen

  15. 30 Januar 2016 at 10:38 pm

    Liebe Wiebke,
    gerade so habe ich es noch geschafft, wie immer kurz vor knapp 🙂

    Hier sind die liebenswerten Macken meiner Kinder, dem Löwenjungen und dem Winterkind. Viel Spaß beim Lesen und ich bin schon auf das Thema im Februar gespannt!

    Lieben Gruß
    Tanja

    http://tafjora.blogspot.de/2016/01/die-liebenswerten-macken-meiner-kinder.html

  16. 25 Juli 2016 at 8:47 pm

    Oh je, oh je, liebe Wiebke! Deine Linkparty ist wohl völlig an mir vorübergegangen und ich dachte, ich hätte eine tolle Idee gehabt – nur dass es diese schon gab.

    https://dienna79.wordpress.com/2016/07/25/kindermackenco-blogparade/

    Ich habe heute meine 1. Blogparade ins Leben gerufen und die liebe Glucke Dani hat mir dann gerade gesagt, dass Du die gleiche Idee schon hattest. SORRY!

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*