Liebenswerte Macken (2016 reloaded)

Zwischen Windeln und Wahnsinn hat zur Blogparade aufgerufen. Witzigerweise ist der lieben Dienna genau das Thema eingefallen, das auch ich bereits mehrfach als Blogparade gestartet hatte: die Macken unserer Kinder. Was bei mir unter „Liebenswerte Macken“ lief (siehe hier, hier und hier), heißt bei ihr „#Kindermackenundco“. Da es eh Zeit für ein kleines Update ist, mache ich einfach mal mit. Also lest selbst, welche Macken unser liebes Wölkchen derzeit hat. Wirbelwind lasse ich einmal außen vor. Bei ihr hat sich in einem halben Jahr nicht so viel verändert.

Liebenswerte Macken bei Wölkchen

Fast 14 Monate ist Wölkchen nun alt und hat ihre Macken ordentlich weiter entwickelt 😉

1. Eimerliebe

Sie liebt Eimer. Wenn sie weiß, dass es zum Spielplatz geht, schnappt sie sich sofort ihr Eimerchen. Das wäre vielleicht noch kein Grund, dies hier zu erwähnen. Witzig wird es durch ihre Trageweise. Denn sie steckt gezielt ihr Ärmchen durch den Henkel und trägt den Eimer wie eine Handtasche. Meine kleine Lady.

2. Halsketten-Sucht

Auch in der zweiten Marotte lässt sie die Dame in sich heraushängen. Sie liebt es sich Dinge um ihren Hals zu hängen. Gerne greift sie in die Schublade mit den Computer-Equipment, zieht den USB-Stick heraus und hängt ihn sich um ihren Hals. Anschließend tappst sie stolz wie Oskar damit durch die Wohnung.

3. Portemonnaie-Liebe

Wenn nichts mehr geht, dann muss das Portemonnaie herhalten. Denn das geht immer. Ich muss bei der Krankenkasse oder beim Arbeitsamt mal eine kurze Zeit Ruhe haben, um mich ungestört unterhalten zu können? Kein Problem: einfach das Portemonnaie gezückt, und Wölkchen ist für die nächsten 10 Minuten ruhig. In den Mund nimmt sie davon nichts, sie liebt es nur die Fächer auszuräumen und den Inhalt auf dem Boden zu verteilen.

4. Nasekräuseln

Manchmal, wenn sie glücklich ist oder irgend etwas lustig findet, dann kräuselt sie ihre Nase. Das ist etwas, das ich bei Wirbelwind nie beobachtet hatte.

5. Im Stehen essen

Wölkchen hat kein Sitzfleisch (hat Wirbelwind aber auch nicht). Aus dem Hochstuhl klettert sie heraus, sobald die ersten Löffel vorüber sind. Viel besser isst es sich ihrer Meinung nach im Stehen. Da kann sie Unmengen verdrücken. Nur hinsetzen darf man sie eben nicht.

6. Stille, große Geschäfte

Bevor Wölkchen ihr großes Geschäft verrichtet, zieht sie sich zurück. Wenn sie ein paar Minuten ganz ruhig ganz alleine spielt oder den Raum verlässt, dann kann man sich sicher sein, dass sie gerade eingekackert hat. Das zu prüfen ist ganz leicht, denn sie kommt, sobald es vollbracht ist, wieder angelaufen, so dass man gleich mal sein Näschen an die Stinkewindel halten kann.

7. „Kopf“-Tuch-Liebe

Sie liebt ihr Schmusetuch. Wenn sie müde ist, kuschelt sie sich dort hinein. Das Süße daran ist, dass sie das Tuch gerne über ihren Kopf zieht und es dann wie eine Mütze darauf liegen lässt. Überhaupt hat sie gerne etwas auf ihrem Kopf. Auch beim Schlafen kuschelt sie sich in die oberste Ecke ihres Bettes, um am Kopf umrandet zu sein.

8. Arme verschränken

Wölkchen verschränkt gerne ihre Arme. Dann sitzt sie da und schlägt die Arme übereinander. Manchmal macht sie es dann, wenn sie sich etwas unwohl fühlt oder unsicher zu sein scheint. Aber meistens denke ich, dass sie einfach nur gerne etwas an ihren Armen spürt.

9. Angst vor bärtigen Männern

 

OK, das ist jetzt nicht sonderlich liebenswert, aber eine Macke definitiv. Wölkchen hat Angst vor bärtigen Männern. Sobald ein dunkelhaariger Mann mit Bart vor ihr steht, brüllt sie los und möchte hochgenommen werden. Interessanterweise ist sie bei anderen Männern, zum Beispiel rasiert, mit Glatze oder hellen Haaren, zuweilen sogar sehr zutraulich.
Wie sieht es bei Euren Kindern aus? Haben sie auch solche ähnlichen Macken? Oder ganz andere?
Eure Wiebke

3 Comments

  1. 31 Juli 2016 at 8:40 pm

    Haha, oh man, wie niedlich!!! Das Bild mit dem Eimer ist ja definitiv ein Kracher!!! Süß, deine Kleine! Da bekomm ich ja auch direkt wieder Lust mitzumachen 😉 Nummer fünf kommt mir schon mal sehr bekannt vor. Sitzfleisch? Was ist das? Ganz liebe Grüße!! Nätty

    • 1 August 2016 at 7:15 am

      Bei dem Eimer muss ich auch immer lachen. Und das fehlende Sitzfleisch ist scheinbar eine Kinder-Volkskrankheit 😜
      LG Wiebke

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*