Rezept: bunte Muffins für den Kindergeburtstag

Bunte Muffins für Kindergeburtstag
Wie hinlänglich berichtet, hatten wir am Wochenende Geburtstag gefeiert. Und da war es nur logisch, dass ich Kuchen für unser Geburtstagskind backe. Glücklicherweise habe ich vor einiger Zeit ein tolles Bachbuch bei Dajana vom Blog Mit Kinderaugen gewonnen: Backen mit der Sesamstraße. Und für mich als Backmuffel wurde es höchste Zeit ein schönes Backrezept auszuwählen, was Kleinkinder anspricht. Meine Wahl fiel schnell auf die bunten Mini-Muffins. Ich habe die Rezeptmenge kurzerhand vervierfacht und statt „Mini“ die Größe „normal“ gewählt, und bekam auf diese Weise 24 zuckersüße Muffins heraus. Und so habe ich es angestellt:

Zutaten Muffinteig

  • 300g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 4 Bio-Eier
  • 150 g Zucker (im Original 200 g Zucker)
  • Salz
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g weiche Butter
  • 200 ml Milch
  • Papierbackförmchen

Zutaten Glasur

  • 1 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe

Zubereitung der Muffins

Mehl sieben und mit Backpulver vermischen. Die Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. Eigelb, Zucker, 4 Prisen Salz, Vanillezucker, Butter und Milch miteinander verrühren und unter die Mehlmischung heben. Den Teig in die Muffinförmchen füllen. Und bitte nicht kleckern 😉
Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Umluft) ca. 20 Minuten backen, danach noch fünf Minuten ruhen lassen und schließlich herausnehmen.
Puderzucker in eine Schüssel sieben, das Eiweiß dazugeben (da reicht eigentlich das Eigelb eines Eis) und zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Den Guss in verschiedene Behälter füllen und mit der Lebensmittelfarbe einfärben. Den Guss zum Beispiel mit einem Löffel auf den erkalteten Muffins verteilen und mit Hilfe eines andersfarbigen Gusses im Spritzbeutel dem kleinen Picasso freien Lauf lassen.
Fertig. Und nun noch von hungigen kleinen Mäulern die Glasur abschlecken lassen.
Eure Wiebke

8 Comments

  1. 24 Juni 2014 at 8:54 pm

    Liebe Wiebke, Backmuffel? Danach sieht dit aber nicht aus. Die Muffins sehen super toll aus und haben bestimmt gut geschmeckt. Lg, Dajana

    • 25 Juni 2014 at 8:54 pm

      Ja, die Muffins kamen gut an, besonders die bunte Glasur war der Hit. Eigentlich hätte das auch gereicht, da hätt ich mir das Backen sparen können. Einfach ein paar einfache Kekse kaufen und mit diesem Zuckerguss überziehen. Fertig. 😛

  2. 26 Juni 2014 at 11:47 am

    YUMMY! Die Muffins sehen LECKER aus! Also Anfänger-Bäcker bist Du aber nicht mit DER TOLLEN VERZIERUNG! Respekt!!

  3. 25 Juli 2014 at 5:45 am

    Die Muffins sehen super lecker aus! Meine Tochter hat auch bald Geburtstag. Es wäre toll, wenn du mit Dajana kurz vorbeikommt. Solche Backfeen wie euch könnte ich gut gebrauchen… 🙂

    Alles Liebe,

    MIhaela

  4. Vicki
    Antworten
    9 Januar 2019 at 6:28 pm

    Hallo,
    Ich habe eine Frage: im Text für den Teig steht, man soll Wasser dazugeben. Oben beim Muffinteig steht aber keine Wasserangabe. Wieviel Wasser kommt dazu? Bei der Glasur steht wieder im Text Eiweiß mit dem Puderzucker vermengen. Das Eiweiß soll ich ja in den Kühlschrank stellen (evtl. steif geschlagen?). Muss das Eiweiß nicht eher unter den Teig gehoben werden? Habe das Rezept nur mit Eigelb gemacht und das Eiweiß entsorgt und dann noch Milch dazu gegeben. Die Muffins kamen super an und die ganze Klasse wollte mehr … wäre aber dankbar, wenn ich nochmals eine Antwort bekommen könnte, denn sie Muffins gibt es definitiv öfter. Super lecker 👍🏻

    • 9 Januar 2019 at 7:34 pm

      Freut mich, dass es geschmeckt hat. Danke auch für den Hinweis. Ich habe das Rezept angepasst. Es sind ca. 200 ml Milch, die in den Teig hineinkommen, kein Wasser! Und für die Glasur wird das Eiweiß genommen, das für den Teig nicht gebraucht wird. Es muss nicht aufgeschlagen werden.
      Viele Grüße, Wiebke

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*