Aufruf zur Blogparade: Warum Väter so wichtig sind (#Paparade)

In diesem Monat ist es so weit, wir heiraten. In diesem Zusammenhang habe ich Revue passieren lassen, warum mir mein Mann, Freund und Vater meines Kindes so wichtig ist. Was gibt er mir mit? Was bringt er in die Familie ein? Welche Perspektiven ergänzt er, welche ich nicht so im Blick habe? Viel zu oft ärgert man sich über den Partner, streitet sich über Kleinigkeiten oder geht viel zu selbstverständlich mit dem Gegenüber um. Und so kam mir die Idee diese im Alltag doch oftmals fehlende Sichtweise als Blogparade zu gestalten und auch andere Mütter dazu aufzurufen die Bedeutung von Vätern zu beschreiben.

Inhalt der Blogparade

Gerade im Gewirr von tausenden Mama-Blogs lassen sich nur einzelne Papa-Blogs finden. Und so entsteht leicht der Eindruck, dass Mütter seeehr viel Familienarbeit leisten, die Väter jedoch nur als schönendes Beiwerk daneben stehen. Dieser Eindruck wird verstärkt, wenn man bedenkt, dass ja die Frauen schwanger sind und die Kinder zur Welt bringen, die Frauen die Babys stillen und die meiste Elternzeit nehmen. Gerne wird dabei übersehen, was Väter in diesen Zeiten leisten. Denn sie stehen hinter uns und unterstützen uns jungen Mütter. Und wir Frauen vergessen dabei vielleicht, welche große Hilfe sie uns sind.
Darum habe ich diese Blogparade ins Leben gerufen. Sie ruft alle Mama-Bloggerinen dazu auf ihre Erfahrungen mit dem Vater aufzuschreiben. Wo unterstützt er die Mutter im Haushalt, in verschiedenen Lebenssituationen? Warum ist der Vater so unverzichtbar? Was bringt er in die Familie ein? Auch die Sichtweise der Papas ist gefragt: wo seht Ihr Euren Beitrag? Wo habt Ihr das Gefühl, dass Ihr Eure Familie tatkräftig unterstützen könnt und wo weniger?
Natürlich sind auch kritische Stimmen gewünscht. Alleinerziehende Mütter beispielsweise könnten eine ganz eigene Sichtweise auf das Thema geben und sich fragen, was sie sich vom Vater wünschen würden bzw. warum sie auch ganz gut alleine klar kommen.
Schreibt in eurem Blog (oder auch hier in der Kommentarfunktion, wenn Ihr keinen Blog habt) Eure Gründe auf, warum Väter so wichtig sind. Die Anzahl ist egal. Manch einem fallen vielleicht nur drei tolle Gründe ein, anderen gleich 20. Nicht nur Aufzählungen sind gefragt, auch ein Fließtext ist möglich. Schreibt, bis ihr alle Gedanken in Worte gefasst habt, bis die Tastatur glüht!
Bitte verlinkt diesen Aufruf in Eurem Beitrag und gebt mir in der Kommentarfunktion Bescheid, dass Ihr mitgemacht habt. Ich verlinke dann sofort Euren Beitrag am Ende dieses Posts, so dass Eure Gedanken gleich gefunden werden können. Bei ausreichend Teilnehmern wird es auch eine Auswertung geben.

Unsere 12 Gründe, warum Papa so wichtig ist

Und wie das Ganze aussehen könnte, zeige ich Euch natürlich am eigenen Beispiel: Hier folgen 12 Gründe, warum unser Papa so wichtig ist:

  • Weil ich nicht gewusst hätte, was ich in den ersten zwei Monaten nach der Geburt ohne ihn getan hätte. Während ich dauerstillend auf dem Sofa saß, schmiss er den Haushalt, kaufte ein, kochte, fütterte mich und schob den Kinderwagen durch die Gegend.
  • Weil er unser Kind immer wieder fasziniert anstarrt und sagt: „Das haben wir geschaffen!“ oder „Sie ist so toll!“ oder am Ende eines Tages sagt „Es ist so schön mit ihr den Tag zu verbringen“.
  • Weil er so schön mit der Kleinen herumalbert, sie zum Lachen bringt und ihr lustige Dinge beibringt, wie „Schnaps“ sagen oder Siegesgeheul (die Arme in die Höhe strecken und laut rufen, während die Zunge im Mund hin- und herschnellt).
  • Weil nur er es schafft mir ihr zusammen zu baden, ohne dass sie ruft „alleine baden!“
  • Weil er einfach mal unserem Kind den Schnuller ausredet, einfach so, ganz ohne Schnullerfee und co. (hier berichtet)
  • Weil ohne ihn der Wäscheberg unüberschaubar wäre, denn er ist es, der regelmäßig daran denkt die Waschmaschine zu starten.
  • Weil er unserem Kind alle – und wirklich ALLE – Körperteile beibringt. Inzwischen ist er bei den Organen angekommen: „Wo ist das Herz? Die Niere?“ Hoffentlich bringt er ihr nichts Falsches bei, da wäre so ein Arzt im Haus echt praktisch.
  • Weil er es sich nicht nehmen lässt jeden Abend unserem Kind ein Gutenacht-Lied zu singen. Wir witzeln schon, dass sie nur deshalb einschläft, damit er aufhört zu singen.
  • Weil das Leben ohne ihn total langweilig wäre. Wo bliebe beispielsweise der Nervenkitzel bei Erziehungsfragen?
  • Weil ohne ihn alle Blumen verwelken würde, weil sie keiner gießt. Ja, ich habe wirklich keinen grünen Daumen.
  • Weil er bereit ist einen langweiligen Bürojob anzunehmen, nur um bei der Familie zu sein. (Bitte jetzt nicht aufschreien, weil ich es für Wert gehalten habe, das niederzuschreiben und es doch eigentlich selbstverständlich sein sollte.)
  • Weil er ein zweites Kind möchte 🙂

Und wenn ich mal wieder wütend auf ihn bin, weil er nach dem Nudelkochen ein riesiges Chaos in der Küche hinterlassen hat, oder weil er überall seine Socken herumliegen lässt, dann lese ich mir diese Zeilen durch und bin wieder entspannt. So der Plan 😉

Doch nun wünsche ich Euch viel Spaß an der Blogparade. Ich bin gespannt auf Eure Meinungen und Erfahrungen. Und vergesst es nicht weiterzusagen. Bei Twitter läuft die Blogparade unter #Paparade. Dort darf auch gerne fleißig mitdiskutiert werden. Die Blogparade endet am 15.10.2014.


Eure Wiebke
 

Folgende Blogs haben bislang mitgemacht:

47 Comments

  1. 1 September 2014 at 8:16 pm

    Liebe Wiebke,

    du hast ein sehr schönes Thema ausgewählt! Ich mache gerne mit. Ich bin jetzt zwar zwei Wochen im Urlaub, aber wenn ich zurückkomme, werde ich sofort einen Beitrag darüber schreiben.

    Alles Liebe,

    Mihaela

    • 1 September 2014 at 8:23 pm

      Liebe Mihaela, dann wünsche ich Dir schon einmal einen wunderschönen Urlaub. Und die Blogparade läuft ja lange genug, dass Du auch nach dem Urlaub noch genügend Zeit haben wirst! Wo geht es denn hin?
      Lieben Gruß, Wiebke

    • 22 September 2014 at 4:00 pm

      Liebe Wiebke, wir waren in Italien. 🙂 Ich habe auch die Zeit genutzt, um meinen Beitrag zu deiner Paparade zu schreiben. Es ist echt ein tolles Thema!

      Liebe Grüße,
      Mihaela

  2. 2 September 2014 at 9:54 am

    Da hast du aber auch einen ganz tollen erwischt 🙂
    LG, Micha

  3. 2 September 2014 at 12:56 pm

    Ich bin auf jeden Fall dabei. Etwas Zeit hab ich ja noch und bis dahin schaffe ich das auch.
    Werde Dir dann den Link zusenden bzw. hier kommentieren.
    Liebe Grüße,
    Renate

    • 2 September 2014 at 7:56 pm

      Super! Ja, schick mir den Link entweder per Mail oder schreibe ihn in die Kommentarfunktion. Ich veröffentliche ihn dann im Blog 😉

  4. 4 September 2014 at 11:21 am

    Liebe Wiebke,

    ich habe meinen Beitrag soeben verfasst. Ich freue mich endlich mal bei dir mitzumachen und hoffe auf eine Auswertung 🙂

    http://bunterschmetterlingsgarten.blogspot.de/2014/09/paparade.html

    Liebe Grüße
    Vivi

  5. 6 September 2014 at 6:54 pm

    So, auch wenn mir die Rechnungsprüfung und Fehlerbehebung wohl noch ein paar Tage beschäftigen wird – ich mache gerne mit und erinnere mich auch irgendwie an meinen Post Herzensväter (http://feiersun.de/famile/herzensvater/).
    Aber es war schon lange mal wieder Zeit in diese Richtung zu denke und zu schreiben ;D

    Die bisherigen Paraden-Teilnahmen sind echt toll!!

    Darf ich den Button für die Parade verwenden? Der ist so toll – der sollte mit DIR und DEINER Parade in Verbindung bleiben 😀

    Liebste Grüße
    JesSi Ca

    • 6 September 2014 at 7:40 pm

      Klar kannst du den Button verwenden 😉 Freut mich, dass er Dir gefällt!

    • 6 September 2014 at 9:14 pm

      Super – ich hab auch schon einen kleinen Wort-Fetzen-Entwurf zusammen, aber gerade tanzen die Buchstaben vor meinen Augen – ich denke das ist ein Zeichen auf zu hören und in´s Bett zu gehen (hab gerade fünf Stunden einen Fehler gesucht – gefunden, aber alle Rechnungen von 2014 kenne ich nun auswendig und meine Augen sind reizüberflutet)…
      Du kannst mir mal vielleicht – oder als Artikel allen Lesern verraten, wie Du das machst so tolle Buttons?? *liebschau* 😀

      Liebste Grüße
      JesSi

    • 7 September 2014 at 7:42 am

      Ich fürchte da kann ich nicht viel dazu sagen. Ich benutze PowerPoint. Dort gestalte ich mir die Buttons so, wie ich sie möchte (füge Kreise und Textfeld ein) und speichere dann die Elemente als Grafik ab. Fertig. Ich weiß es gibt auch spezielle Programme dafür, aber mit denen komme ich nicht so gut klar.

    • 7 September 2014 at 6:48 pm

      Oh mit Powerpoint – das ist ein super Tipp – auf die Idee wäre ich nicht so schnell gekommen…. mit Powerpoint hab ich früher ganz viel gearbeitet – mal sehen wo sich das wissen in meinem Hirm versteckt hat 😉
      Brauche dringend einen Button für meine Gastschreiber.

      Liebste Grüße
      JesSi

    • 7 September 2014 at 10:42 pm

      Na da bin ich ja gespannt, wie der Button am Ende aussieht!

    • 21 September 2014 at 7:45 pm

      So – ab morgen früh um sieben ist er online unter folgendem Link: http://feiersun.de/?p=1229
      Der Herzensmann hatte gerade ein breites Grinsen im Gesicht als er ihn schon mal lesen durfte….
      Liebste Grüße
      JesSi

  6. 6 September 2014 at 8:39 pm

    Oh, da will ich auch gern mitmachen! Wenn ich demnächst hoffentlich mal wieder Zeit übrig hab für einen Blogpost, über den ich erst nachdenken muss 😉
    Ich mag deinen Blog übrigens sehr gerne und dein neues Design gefällt mir auch gut.
    Liebe Grüße aus Holland!
    Kristine

  7. 8 September 2014 at 8:33 am

    Hallo Wiebke,
    ich habe mir auch mal meine Gedanken gemacht. Hier meine 10 Gründe.
    http://akrobatikaufdemwickeltisch.blogspot.de/2014/09/blogparade-warum-vater-so-wichtig-sind.html
    LG, Sandra

  8. Anonym
    Antworten
    8 September 2014 at 7:34 pm

    Hallo liebe Wiebke,

    die liebe Sam hat meinen Beitrag zur #paparade auf ihrem Blog veröffentlicht 😉

    http://momsoffice.de/585/gastbeitrag-warum-vaeter-wichtig-sind/

    Liebe Grüße

    Tanja

  9. 11 September 2014 at 9:33 pm

    Hallo Wiebke 🙂
    ich möchte auch meinen Beitrag zur Paparade leisten 😉 eine super Idee, um mal die Papas zu loben, ganz ohne VaterTag 😉
    http://fuchsbau-und-honigwabe.blogspot.de/2014/09/papa-fuchs.html

  10. 13 September 2014 at 8:18 am

    Huhu Wiebke,
    auch ich habe einen Paparade-Artikel verfasst und möchte mich einreihen in all die tollen Blogeinträge zu diesem Thema.
    Eine super Idee und eine wunderbare Parade – danke dafür 🙂

    Link zum Artikel: http://www.babykeks.de/2014/09/warum-vaeter-so-wichtig-sind/

    Ganz herzliche Grüße
    Sabrina

  11. 14 September 2014 at 6:13 pm

    Hi Wiebke! TOLL! Genau mein Thema – http://www.einerschreitimmer.com wird sich der Blogparade anhängen! Mehr dazu bald! Sehr bald! 🙂

  12. 16 September 2014 at 5:46 am

    Habe mich dann auch mal zum Papa geäußert: http://unddannkamsie.blogspot.de/2014/09/der-papa.html

  13. 16 September 2014 at 7:04 pm

    Hallo,
    leider ist mein Kommentar gestern nicht angekommen 🙁 Habe hier auch einen Bitrag zur Paparade :-)http://frau-chamailion.de/?p=539

    Lg, Miriam

    • 16 September 2014 at 8:16 pm

      Liebe Miriam. Ich freu mich. Leider klappt nun im Gegenzug die Kommentarfunktion auf Deinem Blog nicht 🙁
      Schön, dass Du mitgemacht hast. Und der "Sofa-Schlaf-Kuschel-Griff" klingt super! 😉
      Lieben Gruß, Wiebke

  14. 18 September 2014 at 5:31 am

    Hallo liebe Wiebke, danke für deine tolle Blogparade! Hier mein Beitrag dazu
    http://lulus-stern.blogspot.de/2014/09/ohne-unseren-papi-geht-es-nicht-darum.html

    lg Lulu

  15. 18 September 2014 at 6:06 pm

    Liebe Wiebke,

    Gern bin ich deiner Einladung zur Blogparade gefolgt. Hier nun mein Beitrag 🙂
    http://terrorpueppi.blogspot.de/2014/09/unser-held.html

  16. 21 September 2014 at 1:36 pm

    So liebe Wiebke, ich bin auch dabei: Liebeserklärung: warum der Papa so wichtig ist http://www.herzmutter.de/familie/266-liebeserklaerung-warum-der-papa-so-wichtig-ist

  17. 21 September 2014 at 7:54 pm

    Hallo Wiebke,

    vielen Dank für deine Einladung zur Paparade. Ich habe sehr gerne mitgemacht. Hier mein Beitrag: http://mama-bine.blogspot.de/2014/09/paparade.html

    lG Bine

  18. 22 September 2014 at 9:11 am

    Hallo Wiebke,

    spät, aber immerhin eine weitere Vater-Ansicht:

    http://vadders-blog.de/wir-sind-helden

    Ich hoffe, es ist ok, das ich deinen Button auch beschnitten verwende, habe gerade keine Zeit mein Layout so umzubauen, das ich ihn komplett einbinden kann. Wenn nicht, sag ruhig kurz bescheid, dann nehm ich ein anderes Bild.

    Bis dann
    Christoph

  19. 22 September 2014 at 1:39 pm

    Hi Wiebke,
    Deine Blogparade zur Wertschätzung gegenüber der Väter ist eine schöne Idee. Sie baut Brücken, die unsere Gesellschaft dringend braucht. Danke.
    Sonnige Grüße aus Kolumbien

  20. 22 September 2014 at 2:21 pm

    Liebe Wiebke,

    sehr tolle Idee auch mal den Mann an unserer Zeite zu bedenken. Ich bin leider erst jetzt drauf aufmerksam geworden- daher nun meine Papa Sicht. =) Ich freue mich sehr über die tolle Idee. Und nebenbei bin ich noch auf deinen tollen Blog aufmerksam geworden. Wirklich schön hier sein zu dürfen. Vielleicht hast du ja auch etwas Freude an meinem Teil zur Paparade.

    Wünsche einen tollen Tag, liebe Wiebke
    Alina

    http://alinasworldofbeauty.wordpress.com/2014/09/22/warum-der-mann-an-meiner-seite-eine-bedeutung-hat-paparade/

  21. 23 September 2014 at 8:11 pm

    Hallo Wiebke,
    ich habe es auch endlich geschafft, meinen Beitrag zur Paparade zu schreiben:
    http://momsoffice.de/622/papa-ist-wichtig-oder/ aus der Sicht einer getrennt lebenden Mami.
    Deine Paparade war eine wundervolle Idee, ich muss mir unbedingt noch ein paar Beiträge ansehen<3
    Liebe Grüße
    Sam

  22. 25 September 2014 at 9:05 am

    Liebe Wiebke,
    nun habe ich es endlich geschafft. Mein Beitrag ist online.
    Viel Vergnügen beim Lesen!
    Paula

  23. 26 September 2014 at 5:18 am

    ich möchte auch gern einen Beitrag beisteuern zu der Paparade! 🙂
    Wäre schön, wenn Du mich in die Sammlung mit aufnimmst.

    Und danke für diese schöne Idee. Es war unglaublich wohltuend bei so vielen Familien etwas über die Väter lesen zu können. Eine wirklich wirklich schöne Idee.

    http://minulinu.wordpress.com/2014/09/26/unser-papasch/

    Minusch

  24. 30 September 2014 at 7:50 pm

    Hi Wiebke, ich habe dazu auch etwas geschrieben. Wir sind nämlich beide 7 Monate zuhause und das gibt es ja nicht soo oft (leider). http://derfeuervogel.wordpress.com/2014/09/30/paparade-warum-vater-so-wichtig-sind/
    LG

  25. 5 Oktober 2014 at 7:25 pm

    Hallo Wiebke,
    vielen Dank für das passende Thema der Blogparade für meinen neuen Blog.

    Hier mein Beitrag: http://kellerbande.wordpress.com/2014/10/05/bandenmitglied-papa/

    Liebe Grüße von der Kellerbande
    Anja

  26. 6 Oktober 2014 at 12:42 pm

    Hallo Wiebke,
    das ist ja ein wunderbares Thema! Ich habe soeben in die Tasten gehauen und meinen Beitrag findest du hier: http://pamliebtgummitiere.blogspot.de/2014/10/papa-ist-unser-held.html

    Ganz liebe Grüße,
    Pamela

  27. 7 Oktober 2014 at 8:21 am

    Ich habe auch mitgemacht, das könnt Ihr hier nachlesen:
    http://iviswelt.blogspot.de/2014/10/warum-der-prinz-einfach-herzigst-ist.html

    LG

  28. 8 Oktober 2014 at 2:19 pm

    Hallo liebe Wiebke, ich habs jetzt endlich auch geschafft und unseren Beitrag zu Deiner Blogparade verfasst…http://familiemotte.de/ein-brief-an-unseren-papa-warum-du-uns-so-wichtig-bist-paparade/
    Ich bin wirklich gespannt auf Deine Auswertung – so viele tolle Beiträge wurden ja dazu geschrieben. Ich hab es noch nicht geschafft alle zu lesen, aber die, die ich gelesen habe sind wunderbar!
    Liebe Grüße, Anna

  29. 9 Oktober 2014 at 9:21 pm

    Auf den fast letzten Drücker endlich geschafft: http://kindundkoffer.com/2014/10/09/i-%E2%99%A5-blogparaden-und-meinen-mann-und-deshalb-mache-ich-hier-mit/ Danke für die tolle Idee!!! Liebe Grüße! Nadja

  30. 22 Oktober 2014 at 12:08 pm

    Zu spät entdeckt, aber ein gutes Thema!! Väter sind wichtig… mal weniger, mal mehr 😉

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*