Nichts als Ausreden

Bildquelle: Pixabay.com

Es ist toll die Entwicklung von Wirbelwind mitzuverfolgen. Mit ihren inzwischen 2 3/4 Jahren ist sie ein richtiges Plappermaul geworden und um keine Ausrede verlegen. Immer hat sie das letzte Wort (ok, das hat sie sich wohl bei mir abgeguckt) und argumentiert aber inzwischen mich teilweise in Grund und Boden, bis ich klein Beigebe oder mich vor Lachen auf dem Boden wälze. Um Euch ein paar dieser genialen Ausreden präsentieren zu können, habe ich einmal eine Woche lang mitgeschrieben, was sie so von sich gibt.

Ich: „Nicht nur die Remoulade essen!“ (sondern auch die Fischstäbchen)

Sie: „Ich will nur gucken, ob das sauer ist, oder lustig ist.“

Ich: (wenn ich ganz dringend auf die Toilette muss) „Darf ich zuerst gehen?!“
Sie: (setzt sich drauf) „Ich wärm Dir das nur schonmal vor, ok?“
Ich: „Iss bitte erstmal dein Brot auf“ (als sie mal wieder viel zu früh vom Esstisch aufstehen will)

Sie: „Ja mach ich. Aber ich muss erstmal hinterkauen“

Ich: „Zwei Gummibärchen hab ich gesagt, nicht drei!“ (als sie zu großzügig in die begehrte Tüte griff)
Sie: (steckt sich schnell eins in den Mund und schaut dann auf ihre Hände) „Aber das sind doch Zwei!“

Ich: „Häng es bitte zurück!“ (nachdem sie im Geschäft Schmuck vom Haken genommen hat)
Sie: „Ich hab es nur angeschaut“ 
(Den Unterschied zwischen Schauen und Anfassen muss ich wohl nochmal erklären)

Ich: „Die Hausschuhe bleibem an!“
Sie: „Aber ich bleib doch auf dem Teppich!“

Ich: „Zieh bitte Deine Socken wieder an!“
Sie: „Nein, das krabbelt so hier hinten an den Füßen!“
  

Ich: „So Süße, kommst Du bitte Zähneputzen?!“
Sie: „Ja. Ich muss nur noch Weihnachten zu Ende schauen“ (ein Weihnachtsbuch)      ODER
„Ich zeig Dir nur noch, wie ich schleuder“ (schleudert Partyhut durch die Gegend)

Ich: „Putz bitte Deine Zähne“ (die Zahnbürste hatte sie eigentlich schon in der Hand, nun aber neben ihre Rutsche abgelegt)
Sie: „Ja mach ich. Ich muss nur noch kurz hier runterrutschen.“

Ich: „Und jetzt ab ins Bett“

Sie: „Nur noch eine Stunde spielen!“

Ich: (Das Kind ist endlich im Bett angekommen) „Leg dich bitte hin!“
Sie: „Ich muss nur noch die Decke richtig machen“

Was lassen sich Eure Kinder so einfallen?!
Eure Wiebke

3 Comments

  1. 16 April 2015 at 9:52 pm

    Oh man, ich musste echt lachen beim Lesen, deine Kleine ist ja so goldig und wirklich um keine Ausrede verlegen 😀 Bin schon gespannt, was sich unser Sohn so einfallen lassen wird, wenn es dann soweit ist 🙂

  2. 30 April 2015 at 7:43 pm

    Um keine Ausrede verlegen die Maus. 😀
    Ich habs nur amgeshen… Hihi

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*