Der LayBag – Das mobile Relax-Sofa (mit Gewinnspiel)

Laybag wie aufbauen
Werbung

Heute möchte ich Euch ein ganz besonderes Produkt vorstellen und sogar eines davon an Euch verlosen: den LayBag. Habt Ihr davon schon einmal gehört? Es ist ein luftbefülltes Sofa, dass sehr leicht und in Sekundenbruchteilen aufgebaut und wieder zusammengefaltet, transportiert und verstaut werden kann. Alles ohne Aufpumpen. Klingt vielversprechend. Aber hält es auch eine Kindergeburtstags-Rasselbande aus? Das habe ich für Euch getestet. Denn ich verlose ja nicht irgendwas für Euch, es muss schon die härtesten Tests bestehen 😉

Der LayBag

Als ich gefragt wurde, ob ich den LayBag einmal testen möchte, muss ich zugeben, dass ich davon noch gar nicht gehört hatte. Was macht man also, wenn man etwa nicht kennt? Richtig, man googelt. Auf der offiziellen Seite konnte ich dann erst einmal in Erfahrung bringen, was denn dieser LayBag eigentlich ist. Und ich war sofort begeistert.
Den LayBag gibt es in vielen verschiedenen, knallig bunten Farben und ist damit für die verschiedensten Bereiche einsetzbar. Vielleicht der dezente Schwarze für die Firmenfeier? Oder doch der Quietschorangefarbene oder Pinke für den Kindergeburtstag? Vielleicht aber auch der Gelbe für die Strandparty? Sogar gemustert gibt es ihn inzwischen, und sicherlich werden noch weitere Farben folgen.
Bildrechte: LayBag

 

Noch dazu ist der LayBag sehr robust, kann auf verschiedensten, auch steinigen Untergründen gesetzt werden und soll sogar Hundepfoten aushalten. Wenn er Hundepfoten aushält, dann doch sicherlich auch Kinder, oder?Was mich auch noch fasziniert hat ist das „Light Kit“, wie es genannt wird. Ein LED-Lich, das man am LayBag platziert und ihn so zu einer leuchtenden Air-Lounge verwandelt, so die Worte auf der offiziellen Website.

Bildrechte: LayBag
Wer von Euch jetzt sofort einen dieser tollen LayBags erwerben möchte, der kann dies auf der Internetseite tun. Ab 71 Euro sind die LayBags und das Licht für 27 Euro erwerbbar.

Der Selbstversuch: Einen LayBag richtig aufbauen

In den entsprechenden Videos kann man sehen, wie Nutzer den LayBag durch zwei kurze Schwenkbewegungen mit Luft füllen, kurz das Ende zusammen rollen und schon können sie es sich darauf bequem machen. Genauso schnell ist er auf diesen Videos wieder zusammengerollt.
Ich war also äußerst gespannt, ob es wirklich so einfach ist. Zum Kindergeburtstag wollte ich ihn ausprobieren. Ich holte ihn aus der Verpackung und breitete ihn zu seiner vollen Größe aus. Dann nahm ich die Öffnung in die Hand und lief los. Die Kammern füllten sich etwas mit Luft, mehr aber nicht. Als ich den LayBag verschloss und darauf setzte, sank ich sofort zum Boden herunter.

Dann verstand ich, dass man jede der zwei Kammern einzeln befüllen musste. Also startete ich einen zweiten Versuch: erst hielt ich die eine Kammer auf, flitzte los, schloss sie und wiederholte dasselbe mit der anderen Kammer. Das Ergebnis war etwas besser, aber immer noch nicht befriedigend. Ich versuchte es ein drittes und viertes Mal und rannte schmetterlingsgleich durch den Garten. Aber es reichte irgendwie nicht. Das Ergebnis war ein halb aufgeblasener LayBag, der den Kindern prima als Hüpfelement diente. Sie hatten definitiv ihren Spaß, wie man sehen kann.

Mich hatte das aber noch nicht befriedigt. Ich schaute mir nochmal die Videos im Internet an und versuchte es später noch einmal. Diesmal rannte ich nicht herum, sondern bewegte lediglich den LayBag in einer kurzen, schwungvollen Bewegung von einer zur anderen Seite. Dann wiederholte ich das Ganze für die zweite Kammer und siehe da: plötzlich war er doch ganz gut befüllt.

Wie bekommt man die Luft in den Laybag?

 

Zum Glück, denn bei 32 Grad im Schatten wäre jede weitere körperliche Bewegung fatal gewesen. Aber nun konnte ich mich ja mit hochrotem Gesicht einmal gemütlich drauflegen und in die Kamera lächeln.

Und meine Füße ganz weit von mir strecken.

Sehr gemütlich, muss ich schon sagen. Und auch die Luft hat gehalten, obwohl gleich nebenan ein Nadelbaum stand und der Boden entsprechend piekselig war. Ok, „piekselig“ ist jetzt kein richtiges Wort, aber Ihr wisst, was ich meine, oder?

Bleibt noch das Zusammenrollen. Das ging wirklich so einfach, wie auf dem Video. Von hinten zusammenrollen, einmal in der Mitte falten, zusammenklicken und wieder in den Beutel stecken. Fertig ist das kleine Paket, das bald wieder auf seinen Einsatz im Grünen wartet. Zu unserem Sommerurlaub werden wir ihn auf jeden Fall mitnehmen.

 

Gewinnspiel: LayBag!!!

Und nun kommt der Kracher: Ich darf einen LayBag an Euch verlosen! Der Gewinner darf sich über ein grünes Exemplar freuen. Alles, was Ihr dafür tun müsst, ist diesen Beitrag hier oder auf Facebook zu kommentieren und mir zu sagen, wofür Ihr diesen tollen LayBag verwendet würdet.

Bildrechte: LayBag

Weitere Bedingungen:

  • Ein zusätzliches Los gibt es, wenn Ihr den Beitrag auf Facebook teilt.
  • Ein weiteres Los erhaltet Ihr, wenn Ihr mir bei Brigitte Mom Blogs ein Herz schenkt (bitte im Kommentar Nummer des Herzens vermerken).
  • Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am Dienstag, den 05.07., 23.59 Uhr.
  • Bitte beachtet, dass Ihr volljährig sein und eine deutsche Postanschrift haben müsst, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Und nun wünsche ich Euch viel Glück!

Eure Wiebke

Nachtrag: gewonnen hat Sabrina Mina Kl (fb)
Herzlichen Glückwunsch!

29 Comments

  1. 30 Juni 2016 at 7:34 pm

    Da bin ich sofort dabei, denn das Teil steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Aber da die Kasse derzeit sowas von leer ist, kann ich ihn leider nicht bestellen. Dabei brauchen wir dringend eine gemütliche Liege für unsere Terrasse und auch im Park, im Schwimmbad und überhaupt… Das wäre so toll!
    Danke für die Chance und ich drücke mir jetzt einfach mal die Daumen!
    Liebe Grüße
    Julia

  2. 30 Juni 2016 at 7:35 pm

    Grün, grün, grün ist alles was ich mag… Im Garten natürlich 😜

  3. Anonym
    Antworten
    30 Juni 2016 at 7:36 pm

    So… Vielen Dank für diese Chance.
    Wir haben uns für ein Gartenabteil beworben & da passt der LayBag prima rein. Wir würden uns zwar des öfteren drum "kloppen", aber egal. Und da mein Mann sicher gegen einen gekauften ist, probiere ich hier mein Glück.
    Bei Brigitte Mom war ich auch schon – Herz Nr. 605

    LG Lydia

  4. 30 Juni 2016 at 7:36 pm

    Vergessen : ❤️Nr. 606

  5. 30 Juni 2016 at 7:53 pm

    Wow was für ein tolles Teil ,heute zum ersten mal gesehen.
    Ich würde es mit in den Garten ,zum Strand und zu den Fußballturnieren meines Sohnes nehmen. Velen Dank für die mega tolle Verlosung,sehr gerne versuche ich mein Glück . Gerne auf Facebook geteilt .

    azikaka@kabelmail.de

  6. 30 Juni 2016 at 8:02 pm

    Muaaaahhh… ich kenne das Teil schon aus der Werbung und war/bin hellauf begeistert… *neeeeed* Wir haben einen ganz großen Garten und werden Mitte Juli den 3. Geburtstag vom Kindlein feiern.. da wäre das Teil die willkommene Abwechslung *freu* Quasi als Überraschung für alle Gäste.

  7. Kathrin Koberstein
    Antworten
    30 Juni 2016 at 9:34 pm

    Oh, ich finde die Dinger einfach super, auch wenn ich sie bisher nur aus der Werbung kenne.
    Wir würden das teil mit in den Garten und in den Urlaub nehmen, evtl auch mit den Kindern auf den Hof.
    bei Facebook geteilt und bei Brigitte Mom Blogs Herz Nr. 620

  8. 1 Juli 2016 at 3:42 am

    Hallöchen,

    wie cool 🙂 Herz 621 ist von mir 🙂

    Mein Göttergatte stand vor 2 Wochen vor mit und hat mit den Laybag aufm Handy gezeigt und gefragt ob das nicht was für uns wäre, ich schaute dann auf den Preis, legte meine Stirn in Falten und das reichte ihm dann als Antwort 🙂 Das wäre dementsprechend so genial wenn ich Ihn nun mit einem , der dazu noch in seiner Lieblingsfarbe ist, zu überraschen 🙂

    LG

  9. Anonym
    Antworten
    1 Juli 2016 at 5:58 am

    Wow die Teile sind ja mal sowas von praktisch kann man habe ich in der Werbung mal gesehn für mal mit an den See zum Campen tolle Sitzgelegenheit beim grillen oder auf der Terrasse wenn Freunde kommen einfach wow genial würde mich riesig freuen �� �� toller Bericht lg sabine kuhn

  10. Conny A.
    Antworten
    1 Juli 2016 at 8:51 am

    So einen will ich schon eine ganze Weile und grün ist meine Lieblingsfarbe.
    Ich würde ihn in unserem frisch umgestalteten Garten nutzen( in dem es noch keine Gartenmöbel gibt ;-))

    lg Conny

  11. 1 Juli 2016 at 9:10 am

    Wow, dass ist ein tolles teil und wäre prima für unseren Garten.
    Dann könnte ich vllt entspannt neben dem Sandkasten liegen. 🙂

  12. Sophie Kreuz
    Antworten
    1 Juli 2016 at 9:55 am

    Der lang ersehnte Urlaub ist endlich in greifbarer Nähe. Es geht ans Meer und hoffentlich ist dieses Wunderding in grün dabei. Ich finde das Konzept einfach klasse und bei unsere winzigen Wohnung ist alles, was nicht dauerhaft Stauraum "frisst" herzlich willkommen.

  13. 1 Juli 2016 at 12:56 pm

    Hallo,

    ich würde ihn immer mit an den See nehmen und könnte schön bequem die Sonne genießen.
    Viele Grüße Sonja

  14. 1 Juli 2016 at 5:01 pm

    Toller Bericht vielen Dank dafür. Und vielen dank für die Möglichkeit an den Sponsor.

    Ich würde den LayBag genau wie du zum entspannen nutzen wenn ich dazu kommen würde wenn meine zwei Jungs sich diese tolle Liegemöglichkeit schnappen.

    Lg Yvonne von Yvonne's Haus

  15. 1 Juli 2016 at 6:24 pm

    Das LayBag ist super kompakt, deswegen ist es ideal für unterwegs. Zukünftig werde ich nicht mehr auf einer Decke an der Isar liegen, sondern ganz bequem auf einem Hauch von Luft – von mir kam HERZ 625

  16. 1 Juli 2016 at 8:18 pm

    Boa, der ist ja cool!! Ich würde den an den Kinderwagen schnallen und hätte so immer was gemütliches dabei, wenn wir am Spielplatz sind! (Vor allem sicher in den nächsten Monaten praktisch, wenn ich meine Babytochter stille und halte, während mein großer Sohn spielt!) lg Ulli

  17. Anonym
    Antworten
    1 Juli 2016 at 10:01 pm

    Hey , ich habe neulich schoneinmal einen Bericht darüber gelesen der mich neugierig machte und die Lust ein LayBag zu besitzen ist nach deinem Bericht noch mehr gestiegen.
    Wofür oder Wo wir ihn nutzen würden ÜBERALL. <3
    Am Starnberger See bequem und nicht auf dem harten Boden . Mit meiner Maus knappes Jahr könnte ich es mir darauf bequem machen . Und auch nach Kroatien würden wir ihn mitnehmen überall eben . Im Garten / Strand/ Berge / Felder / Sogar in der Fußgängerzone hätte ich kein Problem damit mich darauf zu chillen und zu stillen <3 <3 OHJA das wäre mega mein Däumchen ist gedrück ganz fest.
    Ein wundervolles Sonniges Wochenende euch .
    Lg Nadine Tennigkeit
    Folge dir auf Facebook 🙂

  18. 2 Juli 2016 at 5:28 pm

    Wir Hätten ihn auch sehr gerne für unsere Maus und Ihre 'Rosinen' zum entspannen im Garten…

    Herz 628

  19. 3 Juli 2016 at 4:51 pm

    Als Münchner Kindl verbringe ich viel Zeit an der Isar und dafür wäre der Laybag absolut praktisch. Aber auch im Urlaub und allgemein für unterwegs würde ich ihn immer mit mir rumschleppen. Bin total begeistert davon! Herz Nr. 630 war für dich :o)

  20. 4 Juli 2016 at 9:54 am

    Hallo Wiebke, der grüne LayBag würde natürlich viel raus ins Grüne mitkommen müssen 🙂 habe ich doch glatt geteilt und mein Herz bei Brigitte Mom hast du auch, LG Ella

  21. Anonym
    Antworten
    4 Juli 2016 at 10:19 am

    Unbedingt für unseren nächsten Urlaub in Bella Italia! 🙂
    Liebe Grüße, Hanni
    hanni2610 at gmx[punkt]de

  22. 4 Juli 2016 at 4:40 pm

    Das ist ja cool! Hab ich auch noch nicht gesehen. Sitzsäcke ja, aber sowas mit Luft drin? Vor allem wenn es so leicht "aufzubauen" geht… das wäre was für Terrasse, Garten und an den See! Wahrscheinlich würde die 3 jährige permanent drauf liegen und ich daneben auf dem Boden… trotzdem würden wir den gern gewinnen! 🙂
    LG
    Katja

  23. 4 Juli 2016 at 11:34 pm

    Ich würde die LayBag vor allem für den Urlaub benutzen 🙂

    Herz Nummer 634 und auch bei FB geteilt

  24. 5 Juli 2016 at 12:28 am

    Für den Garten und den Balkon wäre das sehr gut für den Sommer, ich würde mich sehr freuen. Herz Nr. 635

  25. 28 Juli 2016 at 8:33 pm

    Ich finde so ein Laybag klasse! Damit kann man gemütlich „chillen“ und man kann ihn überall mitnehmen! Ausserdem Super Beitrag zum Thema Sitzsack/Luftcouch/Laybag!

    LG Marko!

  26. Anonym
    Antworten
    8 September 2016 at 4:21 pm

    Das Ding ist der Hammer! Gibt paar gute Reviews und Tests im Netz zum LayBag. Und funktioniert wirklich!

  27. 12 September 2016 at 8:00 am

    Bin auch total begeistert von dem Teil 🙂

    Danke für den tollen Beitrag!

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*