Von Zugriffszahlen und anderen Verwirrungen in der Blog-Statistik

titelbild_googleanalytics_zugriffszahlen

Ich gebe zu, dass mich Zahlen wirklich sehr interessieren. Ich illere gerne in meine Blogstatistik und schaue, wie viele Personen welchen Beitrag angeklickt haben. Denn oftmals ist das mein einziges Feedback, wenn nicht gerade jemand ganz lieb bei mir kommentiert hat. Naja, und auch mögliche Kooperationspartner interessieren meine Zugriffszahlen ebenfalls.

Auf meinem alten Blog bei blogger.com war es ganz simpel an die Zahlen zu kommen. Hier war bereits ein Tool integriert, das auch super funktionierte und auch mit Google Analytics übereinstimmte, wo ich mich zusätzlich noch angemeldet hatte. Ich konnte mir also sicher sein, dass die Aufrufe, die ich dort las, auch in Etwa stimmten.

Die große Verwirrung

Nun habe ich vor einem Monat auf eine eigene Domain gewechselt und alles ist anders. Ich habe nun WordPress als Grundlage. Hier ist kein Statistik-Tool integriert, man kann es sich aber als Plugin installieren. Ich hatte mich für WP-Statistics entschieden, da dies ein sehr beliebtes Tool ist und auf mich einen sehr zuverlässigen Eindruck machte. Und ich war überrascht: die ersten Tage nachdem ich die Website geöffnet hatte, hatte ich 7500 Seitenaufrufe am Tag auf meiner Seite. 7500! Wow dachte ich erst. Und dann überlegte ich, ob vielleicht die Besucher, die von der alten Seite weitergeleitet werden, doppelt gezählt werden? Man sah, dass viele neugierig waren und etwas in meinem neuen Design herumwühlten. Das konnte man daran sehen, dass die Seitenaufrufe fast viermal höher waren, als die Benutzerzahlen (7500 vs. 2000).

In den folgenden Tagen legte es sich, aber dennoch hatte ich rund 2000 Seitenaufrufe am Tag. Allmählich kam mir das spanisch vor und ich meldete auch die neue Seite bei Google Analytics an. Und tatsächlich: hier wurde nur ein Bruchteil von dem angezeigt, was mir wp-statistics weis machen wollte. Deprimiert twitterte ich:


Nun bin ich noch gesondert bei Blogfoster angemeldet. Auch dort wird die Statistik meines Blogs erfasst. Sie ähnelt den Daten von Google Analytics und ist damit ebenfalls Welten von WP-Statistics entfernt. Sind meine GA-Daten also die Richtigen?

Meine Statistiken im Überblick

Um es etwas anschaulicher zu machen, hier einmal meine Statistiken im Überblick. Auf die letzten 30 Tage gerechnet habe ich folgende Zugriffszahlen:

Google Analytics (Hochrechnung):  23.864 Seitenaufrufe, 10.881 Nutzer

WP-Statistics: 73.936 Seitenaufrufe, 20.484 Nutzer

Blogfoster: 21.399 Seitenaufrufe, 11.792 Nutzer

Bei WP-Statistics fehlen mir drei Tage der Aufzeichnung, weil ich aus Frust das Tool deinstalliert hatte. Aber da es ein paar andere ganz nützliche Eigenschaften hat, habe ich es dann doch wieder aktiviert. Bei Blogfoster fehlen auch drei Tage, weil ich das Tool erst seit 27 Tagen habe. Daher ist die Statistik auch etwas geringer als bei GA, ansonsten sind sie sich aber erstaunlich ähnlich. Interessant ist hierbei jedoch der krasse Unterschied zur WP-Statistik. Woran liegt das?

„Nicht hinter jedem Zugriff steckt ein Mensch“

Diese Antwort gab mir „Stadtpapa“ auf Twitter, und ich gebe zu, sie überraschte mich. Manche Tools können die Bots und Adblocker schlecht herausfiltern und werden daher als Besucher mitgezählt, obwohl sie keine sind. Wenn sich erst einmal ein Thema auftut, dann kann mal wohl ewig weiterwühlen. Was sind nun schon wieder Bots und Adblocker? Ich habe recherchiert und herausgefunden:

Bots sind beispielsweise Internet-Suchmaschinen. Es sind Programme, die immer wieder das WWW durchkämmen, Links absuchen und diese bewerten.

Adblocker sind Programme, die Werbung auf Webseiten blockieren.

Mir war nicht klar, dass andere Seiten, Google selbst beispielsweise immer wieder unsere Seiten auf Neuigkeiten abscannen und das dann als Besucher gezählt wird. Da Google Analytics zu Google gehört, ist es nachvollziehbar, dass hier diese Zugriffe besser eingeordnet werden können. WP-Statistics scheint das nicht zu können.  Nur so kann ich mir die hohen Zugriffszahlen erklären.

Ist Google Analytics zuverlässig?

Google Analytics ist also über allem erhaben? Ist das so?

Als ich mich schon damit abgefunden hatte, dass meine Zahlen nach dem Umzug geschrumpft sind (ist ja auch logisch, über die Google Suche kommt aktuell kaum jemand zu mir, weil meine Seite noch nicht so stark gerankt ist), geschah etwas Seltsames. Und das ist jetzt nicht positiv gemeint:

Die liebe Béa vom Blog Tollabéa hat liebenswerterweise einen Beitrag von mir auf ihrer Facebook-Seite geteilt. 2000 Extra-Besucher auf dem dazugehörigen Blogpost verzeichnet meine Beitragsübersicht. Auch WP-Statistics hat die Bewegung registriert. Und nun das Merkwürdige: Diese Seitenaufrufe wurden sowohl bei Google Analytics als auch bei blogfoster NICHT gezählt. Niente. Nada. Dabei waren die Besucher nachweislich auf meiner Seite!

Ich habe es einmal in der folgenden Grafik versucht zu verdeutlichen:

uebesicht_statistic_tools_fehlenderausschlag

Wie kann das denn nun schon wieder sein? Ich hätte ja gedacht, dass ich GA vielleicht falsch installiert habe. Aber dann wäre doch bei blogfoster etwas gelandet? Ich blicke nun wirklich nicht mehr durch und habe das Gefühl (ja, vielleicht auch die Hoffnfung), dass doch mehr Menschen meine Seite anschauen, als es mir GA weismachen möchte.

Welches Statistik-Programm nutzt Ihr? Seid Ihr zufrieden?

Und habt Ihr für mich vielleicht eine Erklärung für die Unterschiede und die fehlenden Angaben bei mir?

Eure Wiebke

 

Weitere Texte zu dem Thema:

Hello Mrs. Eve: Wieviele Leser hat mein Blog?

20 Comments

  1. 1 Dezember 2016 at 12:43 pm

    Ich interessiere mich noch nicht so dafür, mein Blog ist zu neu, aber sowas zum Nachschauen ist bei mir im JetPack-Paket drin gewesen.

    • 2 Dezember 2016 at 1:48 pm

      Liebe Nicole, ja, Jetpack habe ich nun endlich auch installiert. Mal sehen, was ich dort noch so erfahre 😉

  2. Kathrin
    Antworten
    1 Dezember 2016 at 2:22 pm

    Ach sowas ist ärgerlich. Ich kann dir leider auch nichts empfehlen, was verlässlich wäre, drücke dir aber die Daumen, dass du bald fündig wirst.

  3. 1 Dezember 2016 at 6:33 pm

    Hallo Wiebke!

    Ich nutze Jetpack für WordPress. Ob die Zahlen „echt“ sind, kann ich dir aber auch nicht sagen, weil ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe 😉 Vielleicht sollte ich mich auch mal bei GA anmelden, um das vergleichen zu können 😉

    • 2 Dezember 2016 at 1:47 pm

      Liebe Svenja, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich habe nun auch Jetpack installiert und bin gespannt auf die Werte. Ich glaube man könnten ewig Zeit damit verbringen, seine Blogstatistik zu analysieren, was? 😉
      LG Wiebke

  4. 2 Dezember 2016 at 1:19 pm

    Das Problem kenne ich. Ich hatte bei meinem WordPresstheme ein Statistik Programm dabei, dass zeichnete mir sogar auf, wer auf meine Seite zugriff. Also: ich sah in einer Liste die, die wiederkehrten mit IP Adresse. Leute die schon mal kommentiert hatten und „fremde“ Besucher. Das war toll. Da konnte ich immer sehen was los war. Leider ist mir der Blog an einem Tag abgeschmiert. Komplett, und seit dem läuft das alte Analyse-Ding nicht mehr. Jetzt habe ich auch Jetpack und Google Analytics. Bei Jetpack denke ich: Wow. Bei Analytiks denke ich: Naja.
    Die Zahlen unterscheiden sich wie bei dir. Wenn ich es nur nochmal schaffen könnte, das alte WP-Analyseding ins Laufen zu bringen, könnte ich es eher abgleich.
    Tja, wo liegt die Wahrheit?

    • 2 Dezember 2016 at 1:46 pm

      Oh das ist ja ärgerlich. Und nochmal neu kannst du es wohl nicht installieren? Oder ist das dann nicht mehr mit der aktuellen wordpress Version kompatibel? Hach ist das alles verzwickt. Dir viel Erfolg…

  5. 2 Dezember 2016 at 1:34 pm

    Ich bin auch erst kürzlich gewechselt und habe mir JetPack installiert, das war als Empfehlung bei der Anleitung zum WP Wechsel aufgelistet. 😊 Ich finde es sehr gut (bis jetzt) und ähnlich wie die Statistik von Blogger. Viele Grüße, Lara

    • 2 Dezember 2016 at 1:44 pm

      Vielen Dank für die Rückmeldung. Jetpack habe ich mir auch inzwischen installiert. Mal sehen, was da für Zahlen herauskommen 😉
      LG Wiebke

  6. 2 Dezember 2016 at 4:33 pm

    Puhh…also da müsste jetzt mal aus den Vollen geschöpft werden. Das kann gut sein und liegt an den gestiegenen Sicherheitsanforderungen moderner Browser und den vielen Bots.

    Es gibt verschiedene Arten Besucher zu beobachten. Ich verwende Piwik und damit erhalte ich nur Nutzer deren Browser keinen Werbeblocker haben und bei denen Javascript aus fremden (bzw subdomains) erlaubt ist. Meine eigenen Besuch sehe ich dadurch schonmal nicht. Analytics läuft ähnlich. Außerdem kann ich so anonymisieren und sämtlich Daten fallen nur auf meinem Server an.

    Viele Besucher von Webseiten sind allerdings Bots. Diese zu erkennen ist nicht ganz simpel, denn lange nicht alle sind auf den ersten Blick von Benutzern zu unterscheiden. Gerade unseriöse Bots zum Sammeln von Mail Adressen oder zum Ausspähen von Schwachstellen in WP wollen ausdrücklich nicht auffallen.

    Ein Weg diese zu erkennen ist Javascript und Bilder einzusetzen und nicht die Seitenzugriffe, sondern eben die Zugriffe auf die Scripts und Bilder zu tracken. Das macht Sinn, denn Bots haben in der Regel kein Interesse an Bildern und dynamischen Inhalten. Wobei das auch nicht ganz stimmt – Google führt sehr wohl in seinem V8 Javascript aus :p
    Aber die meisten Bots können so ausgefiltert werden. Gerade für die unseriösen gilt das.

    Je nachdem wie getracked wird unterscheiden sich die Zugriffszahlen also stark. Nimmt man nur die echten Zugriffszahlen auf Inhalte sind sie riesig und deswegen setzen auch viele diese Zahlen mit Besuchern gleich. Technisch ist das aber nicht haltbar und vollkommener Quatsch.

  7. 5 Dezember 2016 at 2:42 pm

    Huhu meine Liebe.. ich komme ja ursprünglich aus dem Online-Marketing Bereich und ich kann da nur sagen: anderes Tool = andere Zahlen. Das war – gefühlt – schon immer so. Ich selbst habe Google Analytics laufen, schaue da aber nie rein, da mich Besucherzahlen überhaupt nicht interessieren :).

  8. 28 Dezember 2016 at 2:50 pm

    ha, danke für deinen Artikel ! Ich stehe gerade vor dem selben Problem. Bei Wp- Statistics habe ich viel mehr Besucher als bei Blogfoster….wenn es nach deren Statistik geht sollte ich das Bloggen eher lassen :(…der Unterschied ist gravierend. Aber vlt liegt es daran, dass ich die Insights von Blogfoster erst integriert habe…ich installiere jetzt auch Jetpack :*

  9. 25 Februar 2017 at 10:07 pm

    Ich bin erleichtert deinen Artikel zu lesen. Bin schon in eine schwere Depression verfallen. Blogfoster und Analytics zeigen bei mir nur 1800 Aufrufe….und WP ? Das zeigt jefes Monat zwischen 30 000 und 40 000 Aufrufe ! Jetzt hab ich meinen Host schon kontaktiert und die messen auch an die 30 000. So und jetzt das Dilemma. Ich bekomme keine Kampagnen weil nur Analytics oder Blogfoster für die Firmen zählt. Die meinem der Rest sind Bots. Dh ich habe über 30 000 Bots monatlucg auf dem Blog ? Keine Ahnung, der Unterschied ist einfach sooo groß. Hast du bereits eine Lösung gefunden ? Lg Lily

    • 25 Februar 2017 at 10:33 pm

      Oh bei Dir sind die Unterschiede ja noch viel größer! Nein ich habe leider keine Lösung gefunden. Die Differenzen sind weiterhin da. Insbesondere dann, wenn jemand einen Beitrag auf Facebook teilt, dann werden die Besucher zwar fleißig in meiner Beitragsübersicht gezählt, aber in der Statistik tauchen sie nur zu einem Bruchteil auf. Das ist echt ärgerlich und hier ist ja klar, dass es sich nicht um Bots handelt. Keine Ahnung, was da eventuell in den Grundeinstellungen geändert werden müsste, damit es zählt. 🙁
      Wenn Du eine Lösung findest, lass es mich wissen 😉
      LW Wiebke

  10. 26 Februar 2017 at 4:41 pm

    zumindest ein wenig, mal sehen wie die weitere Veränderung ist. Ich halte dich am Laufenden :*

  11. 2 April 2017 at 12:26 pm

    Hallo Wiebke,
    danke für den Beitrag, ich dachte schon, ich stehe mit diesem Diskrepanzproblem alleine da. Vor 2 Wochen zu WordPress gewechselt habe ich mich genau über diese Abweichungen gewundert.
    Viele Grüße
    Karen

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*