Meine Schwangerschaft – Update bis zur 19. SSW

Bauchbilder 5. Monat

Hey Ihr Lieben. Es wird mal wieder höchste Zeit für ein Schwangerschafts-Update. Das letzte Mal, als ich davon erzählt habe, war ich im dritten Monat (11. Woche). Nun bin ich bereits in der 19. Woche, also im fünften Monat und es hat sich so einiges getan. Darum möchte ich Euch heute meine bisherigen Bauchbilder zeigen, einmal von Außen, einmal von Innen 😉 und ein wenig darüber berichten, wie ich die Schwangerschaft bisher erlebt habe.

Befinden der Mutter

Bis in die 16 Woche hinein gab es immer noch Momente, in denen mir etwas unwohl war. Aber das ist nun vorbei und es geht mir soweit gut. Ich habe keine besonderen Gelüste, esse eigentlich genauso wie vor der Schwangerschaft (anders als bei Wirbelwind). Ich fühle mich fit.
Leider habe ich wieder Pickelchen bekommen, wie schon beim ersten Kind. Es wird doch wohl nicht wieder ein Mädchen 😉 Meinen Bauch öle ich auch schon fleißig ein. Ich hoffe ich habe so viel Glück wie in der ersten Schwangerschaft. Mal sehen.
Bereits in der 14. Woche konnte ich erste Bewegungen spüren. Das hatte mich sehr überrascht, wo es bei Wirbelwind doch erst in der 19. Woche war. Wie das Zerplatzen von kleinen Seifenbalsen, hatte ich es damals erlebt. Heute kann ich es viel besser zuordnen. Man weiß wahrscheinlich einfach in der Schwangerschaft, worauf man hierbei achten muss, so dass man es eher merkt. Aber 14. Woche hatte mich dann doch überrascht. Am Samstag dann waren die Tritte extrem deutlich zu spüren. Mein Mann hat sofort seine Hand auf den Bauch gelegt und konnte sie auch miterleben. Wahnsinn! Auch dass ich dieses Erlebnis mit meinem Partner teilen kann, war in der ersten Schwangerschaft später (22. Woche).
Was mich jedoch ins Grübeln gebracht hat, waren die Momente, in denen es bei mir im Bauch immer mal wieder piekste. Zu Beginn der Schwangerschaft meinte die Frauenärztin, das käme sicherlich durch das Wachstum der Bänder. Kann man es in diesem Stadium auch noch damit begründen? Gerade dann, wenn ich keine Bewegungen spüre, mache ich mir dann Sorgen, dass irgend etwas nicht stimmt. Da war ich in der ersten Schwangerschaft deutlich sorgloser.
An Gewicht lege ich inzwischen 6 Kilogramm mehr auf die Waage. Dabei habe ich nicht das Gefühl, dass ich außer an Bauch und Brust sonderlich zugenommen habe.
Und da ich etwas Probleme mit der Durchblutung habe, bin ich jetzt stolze Besitzerin von Stützstrümpfen. Ich freue mich schon auf die letzten Wochen vor der Geburt, an denen ich die Strümpfe zunächst wegen meinem Bauch kaum anbekommen und zudem maßlos darin schwitzen werde, sobald die Temperaturen etwas höher als 20 Grad klettern.

Bauchbilder

Natürlich möchte ich Euch nicht meine Bauchbilder vorenthalten. Es sind noch nicht viele, aber man kann bereits die Entwicklung sehen. Noch trage ich meine normalen Hosen, jedoch mit Gummiband als Knopfersatz. Doch
sicherlich werde ich bald auf Schwangerschaftshosen umsteigen müssen. Mein Bauchbewohner soll es doch bequem haben!
Das erste Foto entstand in der 14. Woche. Ich habe es spontan mit meinem Handy gemacht, weil ich an dem Tag das Gefühl hatte, dass der Bauch besonders groß war. Und irgendwie sieht er eine Woche später auch wieder kleiner aus, oder? Inzwischen ist er aber nicht mehr zu übersehen. Insgesamt ist er schneller gewachsen, als in der ersten Schwangerschaft, aber so eine schöne Murmel, wie andere in meiner SSW habe ich leider noch nicht. Doch ich freue mich über jede neue Rundung!
Bauchbilder 14. SSW

Der Bauchbewohner

Der Bauchbewohner dürfte jetzt ca. 15 cm groß und 230 g schwer sein. Meine Frauenärztin ist mit der Entwicklung zufrieden. Was es wird, konnte sie mir noch nicht verraten. Aber Ende Januar habe ich noch einen Feindiagnostik-Termin, dann weiß ich es bestimmt.
6+6
11+0
15+0
Ich bin gespannt, wie es weiter geht und vor allem, was der Feindiagnostik-Termin für ein Geschlecht preisgibt. Bislang haben wir nämlich die Namensfindung aufgeschoben. Wir wollten erst wissen, was es wird, ehe wir über die zahlreichen Möglichkeiten diskutieren, sein Kind für immer ins Unglück zu stürzen. Sich mit dem Partner auf EINEN Namen zu einigen, ist schon schwer genug. Aber gleich zwei? Nein Danke.
Also macht`s gut und bis bald,
Eure Wiebke

 

8 Comments

  1. 6 Januar 2015 at 8:21 pm

    Ach wie schön zu lesen!
    Das mit den Bewegungen kann aber auch gut mit der Lage der Plazenta zusammenhängen. Sie pufft ja doch einiges ab – oder eben nicht. Und das Ziepen oder Pieksen – holla was habe ich mir dabei auch immer Gedanken gemacht! Vor allem weil es teilweise auch stechend war … aber alles okay! Etwas mehr Magnesium und dann wars auch schon wieder vorüber.
    Alles Gute weiterhin ♡

    • 6 Januar 2015 at 8:40 pm

      Vielen Dank für Deine Antwort. Seltsam, das mit dem Magnesium hat mir meine Frauenärztin nicht verraten. Werd ich gleich ausprobieren!
      Lieben Gruß, Wiebke

  2. 6 Januar 2015 at 8:43 pm

    Wow, dass Du noch normale Hosen trägst! Ich bin in der 2. Schwangerschaft schon sehr früh (7./8. Woche) auf Schwangerschaftshosen umgestiegen, da der Bauch viel schneller wuchs und ich mich so eingezwängt fühlte…
    Alles Gute und bin gespannt auf die Feindiagnostik!
    Liebe Grüße!

  3. 7 Januar 2015 at 8:27 am

    Oh wie schön zu lesen, dass alles ok ist…ich finde es auch erstaunlich, dass das mit dem Bauchwachstum so unterschiedlich ist. Bei manchen Frauen sieht man es ja schon deutlich in der 14. Woche, bei vielen ist noch nicht mal der Ansatz eines Bäuchleins zu erkennen…aber das wird schon 🙂
    Liebe Grüße, Anna

    • 7 Januar 2015 at 8:50 am

      Hallo liebe Anna, ja, das mit den unterschiedlichen Bäuchen ist schon lustig anzusehen. Bei mir habe ich, genauso wie in der ersten Schangerschaft, eher das Gefühl, dass es rundherum wächst, und daher eben nach Vorne noch nicht so schnell zu sehen ist. Aber wie Du schon sagst: das wird schon 😉
      LG Wiebke

  4. 12 Januar 2015 at 4:40 am

    Bei mir gings auch schon in der 14. Woche mit erste "Flatterbewegungen" los. ich bin jetzt auch in der 19. Woche und kann die Bewegungen schon besser deuten, allerdings ist von aussen noch nichts zu spüren. Mein Mann wartet schon so hart…
    Das mit dem Geschlecht ist auch für uns ein spannendes Thema wegen Namensfindung! Wann habt ihr denn euren Termin?
    Alles Liebe, Simone von https://engeloderbengel.wordpress.com

  5. 23 Januar 2015 at 5:04 pm

    Oh man.. ich hibbel hier so was von mit.. vor allem wenn es um das Geschlecht geht… frag mich nicht warum.. aber ich will dazu uuuuunbedingt ein Update. Das ist immer alles sooo furchtbar aufregend 🙂

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*