Ideen-Mittwoch: ein riesiges Osterei basteln

Es ist wieder Ideen-Mittwoch und diesmal habe ich ein tolles DIY für Euch. Denn Ostern steht vor der Tür, und was darf an Ostern nicht fehlen? Klar, ein überdimensionales Osterei 😛 Es ist eine prima Geschenkidee für die Großeltern, denn die Kinder können fleißig mitmachen und am Ende behaupten, sie hätten es ganz alleine ohne Mutti gemacht. Da die Zutaten gut verträglich und teiilweise sogar essbar sind, kann man die Kinder sogar TATSÄCHLICH auf diese Bastelidee loslassen. Dann ist es nicht schlimm, wenn ein Kind sein Köpfchen zum Kosten in die Schüssel hält. Aber von Vorne…

Ihr benötigt

  • 1 Luftballon
  • alte Zeitungen
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Mehl

Und für die Verzierung

  • Bastelkleber
  • Schere
  • bunte Verzierungsmöglichkeiten (z.B. Krepppapier, Stoffreste, Fleece, …)

Anleitung

Als erstes müsst Ihr den Luftballon aufpusten. Dabei bitte schön den Beckenboden zusammenkneifen, liebe Mamis ;-P Ist das geschafft, wird er verknotet.

Mehl und Wasser werden im Verhältnis 1:2 vermischen. Auf eine Tasse Mehl kommen beispielsweise 2 Tassen Wasser. (Menge kann je nach Luftballongröße variieren.) 

So erhaltet ihr einen prima Kleber. Bitte beachtet: der Klebstoff scheint anfangs etwas zu flüssig zu sein. Lasst ihn eine viertel Stunde ruhen, dann wird er deutlich dicker. Einfach nochmal umrühren und los geht`s.

Das Zeitungspapier reißt Ihr nun einfach in kleine Stücke, tunkt es in den Kleber hinein und gebt es anschließend auf den Luftballon, bis dieser komplett bedeckt ist, auch der äußerste Zipfel. 

Das Ganze müsst ihr ca. fünf Mal wiederholen, damit das Ei dick genug wird, um später von den kindlichen Patschehändchen nicht sofort wieder eingedrückt zu werden. Wenn die letzte Schicht den Ballon gefunden hat, muss das Gebilde einen Tag lang gut durchtrocknen.

Wenn das Ei getrocknet ist, kann es an die Verzierung gehen. Mit Schere und Bastelkleber bewaffnet könnt ihr sie nun so verzieren, wie ihr wollt, beispielsweise mit Krepppapier oder Stoffresten schön bunt werden lassen. 
Ich habe in unserem Fall breite, bogenförmige Streifen vom Bastel-Fleece abgeschnitten und auf das Ei geklebt. Am Ende habe ich das Ganze mit einem rosafarbenen Stoff verziert. Fertig. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Unser ist ist arg „bonbonfarben“ geworden. Aber Wirbelwind gefällt es 😉

Und nun viel Spaß beim Nachbasteln. Und denkt dran: Ostern naht 😛

Eure Wiebke

2 Comments

  1. 9 März 2016 at 9:02 pm

    Das ist ja eine tolle Idee! Wir werden das gleich am Wochenende mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Carina

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*