Globuli: Placebo-Effekt oder Wundermittel? Meine Erfahrungen mit den kleinen Kügelchen

Globuli nur mit Placebo-Effekt?
Sponsored Post

Globuli – homöopathische Arzneimittel als kleine Zuckerkügelchen. Die einen schwören auf sie, die anderen halten es für Humbug. Die einen haben zwanzig verschiedene Fläschchen zu Hause, für jeden Anlass das passende. Die anderen rümpfen die Nase, wenn sie darauf angesprochen werden oder verweisen auf die reine Placebo-Wirkung.

Ich liege wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Und ich denke, auch die Placebo-Wirkung ist nicht zu unterschätzen. Der Glaube versetzt Berge, ja, und der Glaube kann auch heilen, wissenschaftlich bewiesen. Warum also nicht an Globuli glauben?
Genau ein Fläschchen mit diesen Zauberkügelchen habe ich zu Hause: Arnica C30, erwerbbar beispielsweise bei der Shop-Apotheke. Denn mit einer fast Vierjährigen und einem Baby im Lauflernalter kann es doch nur praktisch sein, ein Wunderheilmittel zu Hause zu haben. Welche Erfahrungen ich damit gemacht habe, das möchte ich Euch einmal schildern.

Arnica C30 Globuli bei Wirbelwind

Wirbelwind ist in einem Alter, in dem Placebo-Effekte an der Tagesordnung sind. Sie hat sich gestoßen? Einmal pusten, einmal küssen, oder, auch wenn es nicht mal blutet, ein Pflaster darauf kleben. Pflaster heilen, sie haben magische Kräfte. Es lohnt sich, mit Kind im Kleinkindalter eine Vorratspackung davon anzulegen. Auch der Eiswürfel hat inzwischen deutlich mehr Wirkung, als nur zu kühlen.
Und wenn es wirklich eine schlimme Verletzung ist, dann darf Wirbelwind auch die begehrten Kügelchen schlucken. Sie fragt bereits von selbst danach, wenn sie sich weh getan hat. Sie lässt eben keinen Versuch aus zu Naschen. Selbst um Hustensaft bettelt sie und röchelt noch etwas dabei, um an den begehrten süßen Saft zu kommen. Die kleine Schauspielerin.

Arnica C30 Globuli bei Wölkchen

Auch Wölkchen wird bepustet und abgeknutscht, wenn sie sich wehtut. In erster Linie aber hilft ihr das Trösten und Ablenken und der (Plastik-)Eiswürfel. Sie fängt sofort an darauf herumzulutschen und denkt überhaupt nicht mehr an ihr Wehwehchen. Nur leider hat man Eiswürfel nicht immer bei sich. Die Globuli hingegen passen in jede Mama-Handtasche.
Neulich stieß sich Wölkchen ziemlich schlimm an der Lippe. Sie schwoll an und blutete etwas. Ich gab ihr drei Kügelchen und kurze Zeit später hatte man nichts mehr gesehen.

Letztes Wochenende fiel sie kopfüber von der Parkbank und stieß sich ganz fürchterlich den Kopf am steinigen Boden. Es war ihre bislang schlimmste Verletzung. Ich kühlte, ich kuschelte, ich gab ihr den Nuckel, und ich gab ihr ein paar Kügelchen. Was kurz nach dem Sturz echt heftig aussah (rot, geschwollen), war am Abend bereits wieder deutlich abgeflacht und am nächsten Morgen kaum noch zu sehen, abgesehen von etwas Grind.

Baby nach dem Sturz (links) und vier Tage danach, nachdem es einmal Arnica C30 bekommen hatte (rechts). Es kommt auf dem linken Bild gar nicht so heftig rüber: aber die roten Stellen waren alle geschwollen. Das rechte Foto entstand vier Tage danach, weil ich einfach nicht eher dran gedacht hatte, aber nicht viel anders sah es auch ein Tag danach aus.

Und nun stellt sich die Frage: wäre das ohne Globuli auch so gut verlaufen? Tja, das werden wir wohl nie erfahren, aber dennoch bin ich froh, diese Kügelchen zu haben.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Globuli gemacht? Welche Kügelchen habt Ihr immer dabei?

Oder denkt Ihr, das ist totaler Humbug?
Eure Wiebke

3 Comments

  1. 3 Juni 2016 at 4:32 am

    ich kenne mich leider noch nicht so aus , aber meine Tante ist
    Homeöopathin und die hatte ich mal aus lauter Vewrzweiflung bei einem ganz fiesen Reizhusten angerufen .
    Drosera D6 hat uns sehr geholfen , nachdem Hustensaft und Co keine Linderung brachten.

  2. 3 Juni 2016 at 5:54 am

    Ich stehe auch irgendwo dazwischen. Mittlerweile haben wir meine kleine Hausapotheke aus globuli und besuchen auch eine Heilpraktikerin. Dem 11 Monate alten Kind kann man eine Wirkung schlecht einreden. Die Wahrnehmung und das Schmerzempfinden ist bei uns erwachsenen ja ganz anders. Bevor unser Kind mit Medikamenten oder stärkeren Sachen zugepumpt wird, gibt's als erste Lösung immer erstmal die passenden globuli. Bis jetzt hats tatsächlich immer geholfen. Auch beim Zahnen hilft chamomilla ganz prima und beruhigt. Unser Sohn brauchte bis jetzt weder paracetamol Zäpfchen noch andere richtige Medikamente. Ob Placebo oder nicht- das Ergebnis ist schließlich entscheidend. Und mit dem bin ich bis jetzt sehr zufrieden.

  3. Manuela
    Antworten
    20 September 2018 at 2:58 pm

    Ich habe das auch für Humbug erklärt. Nachdem mir eine Arbeitskollegin aber davon vorgeschwärmt hat , habe ich mich im Urlaub nach einem Sturz wieder daran erinnert und die Globuli genommen. Nach vier Tagen war davon kaum noch etwas zu sehen. Vor zwei Tagen bin ich ausgerutscht und mit dem Kopf mit aller Wucht gegen eine Ecke gestoßen. Die Beule war innerhalb von dreißig Sekunden da und normalerweise wäre es bei diesem Aufprall ein Bluterguss bis ins Auge gelaufen . Die Beule geht langsam zurück und auf der Stirn ist nur ein leichter grüner Schimmer zu sehen.
    Fazit: Ich bin überzeugt von Arnica Globuli D6

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*