Basteln im Herbst: DiY Kerzenhalter, Kürbislaterne und Beuteldruck

Ich fange langsam Gefallen an der Sache zu finden, die sich „Basteln“ nennt. ;-P Da meine Kastanienmännchen so gut ankamen, dachte ich mir, ich zeige Euch mal noch mehr herbstliche Bastelideen. Aus einem Potpourri von verschiedensten Materialien, die ich für den Ideenwettbewerb von TALU zur Verfügung gestellt bekommen habe, habe ich drei ganz unterschiedliche Bastelideen entwickelt.

Alles fing mit diesem Karton an. So unterschiedliche Zutaten auf einem Haufen. Und daraus soll etwas Kreatives entstehen? Sehr spannend. Aus ein paar davon habe ich etwas Weihnachtliches gebastelt. Das bekommt ihr in einem späteren Beitrag noch zu sehen. Nun ist ja (zumindest offiziell, auch wenn mein Thermometer etwas anders sagt) Herbst. Also her mit dem herbstlichen Gedöns…

1. Ein herbstlicher Kerzenhalter

Kerze und Schieferplatte, das schrie ja geradezu nach einem Kerzenhalter. Stock, Hagebutten, Kastanien und Mini-Zapfen waren auch da, um dem Ganzen einen herbstlichen Touch zu verleihen. Ich selbst habe dann noch ein goldenes Spray, Eicheln und einen goldenen Draht beigesteuert.
Eicheln, Kastanienhülle, Stock und Co. habe ich mit dem goldenen Spray angesprüht und trocknen lassen. Dann habe ich mit einer Heißklebepistole alle „Zutaten“ auf der Schieferplatte dekorativ angebracht. Dass ich nur noch lila Glitterkleber zur Verfügung hatte, darüber seht mal bitte hinweg ;-P. Der goldene Draht schließlich soll das Ganze noch etwas dekorativer machen.

2. Eine Kürbis-Laterne

Und dann lachte mich das orangefarbene Krepppapier an. Und ich dachte angesichts von Halloween an Kürbis. Und dann dachte ich an die Laternenzeit und überlegte: warum denn nicht miteinander kombinieren? Also sollte aus dem orangefarbenen Krepppapier eine Laterne entstehen.
Nun ist mir bewusst, dass Krepppapier tierisch färbt. Für Nachmacher sei daher empfohlen statt Krepp einfach farbiges Transparentpapier zu nehmen. Aber ich musste ja nehmen, was ich da hatte. 😉
Zunächst blies ich einen Luftballon auf. Dann mischte ich Wasser und Mehl und erstellte mir so meinen eigenen Leim. Wie man den „Leim“ für die Hülle genau mischt und auf dem Ballon aufträgt, das habe ich Euch hier schon einmal beschrieben.
Immer wieder habe ich die Schichten antrocknen lassen und erneuert, damit das Konstrukt dicker und dicker wurde. Das gesamte Krepppapier habe ich hierfür aufgebraucht.
Dann einen Tag durchtrocknen lassen und schließlich vorsichtig die Luft des Ballons entweichen lassen. Das geht an einer „labbrigen“ Stelle sehr gut mit einer Nadel oder Schere, ohne dass er platzt.
Damit es bei Regenwetter keine böse Überraschung gibt, habe ich die Hülle nun noch lackiert, von innen und außen. Das ist bei Transparentpapier nicht nötig.
Kürbislaterne selber basteln
Als Nächstes erhielt der Kürbis ein Gesicht. Nun fehlte nur noch die Aufhängung. Die mitgebrachten Stöcke waren leider zu kurz und so sammelte mir Wirbelwind im Park einen neuen. Das Ganze wurde mit einem Draht befestigt. Fertig.

Kürbislaterne selber basteln gesicht

So, na dann kann Halloween ja kommen.

3. Ein bedruckter Beutel

Auch bei Acrylfarbe und dem Beutel musste man nur 1 und 1 zusammen zählen. natürlich wurde dieser bedruckt. Ich griff mir eine Kartoffel aus der Speisekammer und stach mir zwei Sterne aus. In bester Stempeldruck-Manier brachte ich die Sterne auf den Beutel.
Kartofelstempel_Beutel Stern druck
Wer es nachmachen möchte beachte bitte, dass Ihr in den Beutel Papier dazwischen legt, damit die Farbe nicht zur anderen Seite durchfärbt.

Wenn ich Blätter da gehabt hätte, hätte ich auch Blätter genommen. Das hätte sicherlich auch einen schönen Effekt gegeben. Naja, das nächste Mal.

 
Wie gefallen Euch die Bastelideen? Was habt Ihr schon so Herbstliches gebastelt? 
Eure Wiebke
Euch hat es gefallen? Dann pinnt es auf Pinterest!
Eine Kürbislaterne selber basteln. So geht`s.
Mit diesem Beitrag nehme ich am DIY-Ideenwettbewerb von TALU teil. 
Noch mehr Bastelideen zu Halloween findet Ihr auf dem Mama Maus Blog.

1 Comment

  1. 18 Oktober 2016 at 1:26 pm

    Hallo Wiebke. Danke für Deine schönen Ideen zum Kreativwettbewerb. Ich drücke Dir die Daumen 🙂 Beste Grüße, Marcel

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*