DIY Schneekugel selber machen – so gelingt es mit wenig Aufwand

DiY Schneekugel Engel selber bauen

Ich liebe Schneekugeln. Wirbelwind auch. Bislang habe ich sie mir immer brav im Geschäft gekauft. Doch nun habe ich herausgefunden, dass man sie auch selber machen kann! Und es ist eigentlich ganz einfach, wenn man es erst einmal weiß. Vielleicht ist für Euch auch eine schöne Idee dabei, die Euch so kurz vor Weihnachten noch die individuelle, selbstgebastelte Geschenkidee darstellt! 😉

Was für Zutaten braucht man für die Schneekugel?

Zutaten für Schneekugel selber machenWas Ihr dafür benötigt, ist eigentlich ganz einfach:

  • ein Einweckglas (beispielsweise ein verbrauchtes Marmeladen- oder Wurstglas)
  • Kunstschnee oder (wie in meinem Fall) Glitzer
  • eine wasserfeste Figur, die in das Glas passt
  • Wasser (am besten destilliertes Wasser, damit es länger hält)
  • Glycerin
  • eine Heißklebepistole

Das Glycerin kann man für ein paar Euro in der Apotheke erwerben. Es bewirkt, dass die Flocken- und Glitzerelemente im Glas langsamer sinken.

Wie baue ich die Schneekugel zusammen?

Als erstes wird die Figur, in meinem Fall ein Engel auf die Innenseite des Deckels geklebt. Während der Kleber abbkühlt, können bereits die anderen Schritte weiter gemacht werden. Zunächst kommt das Wasser in das Glas. Es sollte nicht ganz voll gefüllt werden, da sonst das Wasser, sobald man den Deckel mit der Figur hinaufschraubt, überlaufen würde. In das Wasser kommen nun ein paar Tropfen Glycerin.

Arbeitsschritte Schneekugel selber machen

Nun etwas von dem Glitzer in das Glas geben. Vorsicht: nicht zu viel Glitzer verwenden! Dann kann es sehr schnell verklumpen und man muss noch einmal von Vorne anfangen (ich spreche aus Erfahrung).

Das war es eigentlich schon: der Deckel mit der Figur kann nun auf das Glas geschraubt werden.

Damit die lieben Kinder in ihrer Neugier nicht das Glas wieder aufschrauben und eine riesige Sauerei veranstalten, sollte der Verschluss nun noch mit der Heißklebepistole einmal ringsherum mit Kleber versehen werden.

Schneekugel verzieren mit Geschenkband

Zum Schluss kann der Deckel verschönert werden. Ich habe hier ein buntes Papier in der Größe des Deckels ausgeschnitten und oben drauf geklebt. Den Rand habe ich mit einem golden glitzernden Geschenkband verziert.

Variation 1: Eine Minion-Sammelfigur in der Glitzerkugel

Natürlich müsst Ihr keinen Engel nehmen. Auch für Geburtstage sind Glitzerkugeln das ganze Jahr über interessant. Befüllt mit einem Lieblingsfigur des Kindes, beispielsweise einem Minion oder einer Figur aus dem beliebten Film „die Eiskönigin“ kommt sicherlich immer gut an.

Diese Sammelfigur habe ich für einen Euro in einem Spielzeugladen erworben. Das einzige Manko: ich wusste nicht, was für eine Minion-Figur ich bekam. Die Einzelteile der Figur habe ich wieder mit der Heißklebepistole zusammengeklebt, damit sie nicht irgendwann im Glas wild umher fliegen. Die Figur selber wurde ebenfalls wieder am Deckel festgeklebt. Das Glas war urspünglich ein Wurstglas. Hier musste ich also auch nichts extra erwerben, sondern konnte „Upcycling“ betreiben, wie es so schön heißt. Nun noch Glitter rein und fertig.

Glitzerkugel_Minion_Geburtstagsgeschenk_idee

Variation 2: Eine Frozen-Sammelfigur, z.B. Elsa, Anna, Olaf oder Sven

Auch diese Figur habe ich in einem Spielzeugladen erworben. 1,50 Euro hat sie mich gekostet. Auch hier war es wieder eine Überraschung, was ich bekam. Es ist das Rentier Sven geworden. Zu Weihnachten passt es ja irgendwie. Aber Wirbelwind hätte sich sicherlich über Elsa mehr gefreut 😉

Glitzerkugel_Sven_Frozen_Elsa_Eiskoenigin

Auch hier bin ich wieder genauso vorgegangen: Sven zusammenbauen und am Deckel festkleben. Nun das Glitzer in das Glas. In diesem Fall habe ich kleine weiße Perlen genommen und noch etwas roten, groberen Glitzer, den ich von einer Weihnachts-Deko-Girlande abgeschnippelt habe (aber pssst!). Den Deckel habe ich mit blauem Moosgummi beklebt (Bild siehe am Ende des Beitrags). Fertig.

Kreative Gutschein-Geschenkidee – Flaschenpost

Und auf eine ganz verrückte Idee, bin ich bei der ganzen Bastelei dann auch noch gekommen: Wer besonders kreativ einen Gutschein verschenken möchte, der sollte diesen Abschnitt weiter lesen…

Mein Mann durfte ein Schnäppschen kippen und ich habe mich über die leere Flasche hergemacht. Gut ausgespült und ebenfalls an einem Deckel festgeklebt.

kreative Geschenkidee gutschein

Das Papier hatte genau die Länge der Flasche. Den könnt Ihr nun nach Euren Ideen gestalten, zusammenrollen und in die Flasche stecken. Gut zuschrauben. Das Glas kann nun lustig und bunt bestückt werden. Ich habe einfach ein paar Looms genommen, die bei meiner Tochter noch im Zimmer herumstehen. Noch etwas Glitzer dazu und schon ist das kreative Geburtstagsgeschenk fertig. Der Beschenkte wird sich bedanken, dass er so umständlich an den Gutschein kommt 😉 Ach hier bitte das Glas NICHT mit der Heißklebepistole verschließen. Das wäre dann doch zu gemein.

Flaschenpost Gutschein Glitzerkugel

Alle Schneekugeln bzw. Glitzerkugeln im Überblick

Für den besseren Überblick gibt es jetzt nochmal alle Schneekugeln, na eigentlich sind es ja Glitzerkugeln, auf einen Blick.

schneekugeln_glitzerkugeln_engel_minion_elsa_flaschenpost_2

Die Verziehrungen der Deckel sehen so aus:

schneekugeln_glitzerkugeln_engel_minion_elsa_flaschenpost

Der Gutschein hat ein einfaches Papier, das nochmal mit einem Gummiband gehalten wird. Der Engel besteht ebenfalls aus Papier und einem goldenen Geschenkband. Die Minionfigur wurde mit einem gelben Filzstoff beklebt und der Elch mit einem blauen Moosgummi.

So, und nun seid Ihr dran 😉 Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Wiebke

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*