Rezept: Wirsinggemüse mit Kassler, Kartoffeln und Sahnesoße

Rezept Wirsinggemüse mit Kaßler und Kartoffeln

Letztes Wochenende gab es mein Lieblingswinteressen. Ich liebe Wirsing und hatte aber lange darauf verzichtet, da ich davon ausgegangen war, dass es meine Kinder nicht mögen würden. Nun habe ich mich doch herangewagt und war überrascht: Ja, den Kindern schmeckte es! Wölkchen zutschte genüsslich an den Wirsingblättern herum und auch Wirbelwind aß diese mit dem Kommentar „Der Wirsing schmeckt mir am Besten“. Juhuu, ich darf ihn nun also öfter machen. Und weil es bei meinen Kindern so gut ankam, dachte ich, ich teile das Rezept auch mit Euch.

Zutaten für eine vierköpfige Familie

  • 1 kg Wirsing
  • 1 Zwiebel
  • 600 g Kaßlerfleisch, vorgegart
  • 200 ml Sahne
  • 5 mittelgroße Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Vorbereitung: Kartoffeln schälen, Zwiebel würfeln, Wirsing waschen und in Mundgerechte Stücke schneiden und schließlich das Kaßlerfleisch würfeln.

Die Kartoffeln in einem Kochtopf mit ausreichend Wasser zum Kochen bringen und bis sie gar sind auf mittlerer Hitze weiterkochen lassen. collage_zutaten_wirsinggemuese

Nun die Zwiebel in einem großen Topf anbraten. Dazu kommen der Wirsing mit etwa 200 ml Wasser und der Sahne. Das Gemüse mit einem Deckel abdecken und für einige Minuten garen lassen. In einer separaten Pfanne das Kaßlerfleisch anbraten und zu dem Wirsinggemüse geben. Wer möchte, kann noch etwas Milch in die Pfanne geben, um die Röstaromen einzufangen. Die aromatisierte Milch mit in den Gemüsetopf geben. Nun das Gemüse abschmecken. Das Kaßlerfleisch bringt bereits recht viel Salz mit, so dass man hier sparsam sein muss!

Fertig.

Variante mit geschälten Tomaten

Eine leichtere Variante für den Sommer habe ich auch sehr gerne. Statt Sahne und Kaßler gebe ich zum Gemüse eine Dose geschälte Tomaten. Das Gemüse serviere ich anschließend mit geriebenem Käse.

Nun denn, lasst es Euch schmecken!

Eure Wiebke

2 Comments

  1. 11 Januar 2017 at 11:20 pm

    Lecker, Rezept abgespeichert, das versuche ich mal.

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*