1000 Fragen an mich selbst #10

Habt Ihr wieder Lust, etwas mehr über mich zu erfahren? Dann seid gespannt, welche 20 Fragen und Antworten heute auf Euch warten…

181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?

Ich denke früher lief Vieles entspannter ab. In dieser Hinsicht würde ich sehr gerne einmal mit der Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen. Allerdings weiß ich viele Dinge von Heute sehr zu schätzen, die ich dann sehr vermissen würde. Eine Heizung zum Beispiel, wo ich doch so eine Frostbeule bin. Oder meine „Freiheiten“, die ich früher in diesem Maße nicht gehabt hätte.

182: Wie egozentrisch bist du?

Ich halte mich für wenig egozentrisch.

 

183: Wie entspannst du dich am liebsten?

Ich höre gerne meine Lieblingsmusik, gehe shoppen, mache einen Spaziergang im Grünen. Auf diese Weise kann ich runterkommen und abschalten. Aber manchmal entspannt es mich auch, wenn ich meine Kinder um mich habe, ihnen durch das Haar streiche oder sie einfach ganz fest knuddele.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Ja. Allerdings kann ich da anderen keine Vorwürfe machen. Da ich so zurückhaltend bin, wissen manchmal andere gar nicht, dass ich NICHT ausgeschlossen werden möchte.

185: Worüber grübelst du häufig?

Ich grübele häufig darüber nach, ob ich meinen Kindern genug gebe bzw. das Richtige. Immer wieder frage ich mich, ob das reicht, was ich tue, was ich falsch mache und was ich verbessern kann. Ich bin quasi ein Grübelmonster. 😛

186: Wie siehst du die Zukunft?

Optimistisch. Ich bin eine unverbesserliche Optimistin, manchmal auch Realistin, aber eigentlich nie Pessimistin. So, wisster Bescheid.

187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?

Wir haben uns in einer WG kennengelernt. Erst zusammenziehen, dann zusammenkommen. Normal kann ja jeder. 😉

188: Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?

Haha, das ist einfach. Ich ähnele am meisten meiner Zwillingsschwester, sowohl optisch, als auch mental. <3

189: Wie verbringst du am liebsten deine Abende?

Das hängt von meiner Stimmungslage ab. Manchmal sitze ich gerne einfach mit dem Mann vor dem Fernseher, für Euch vor dem PC oder halte ein kleines Sofaschläfchen, ehe ich nach Mitternacht ins Bett torkele. Aber genau so gerne gehe ich abends mit meinen Freundinnen weg oder fröne meinen Hobbies.

190: Wie unabhängig bist du in deinem Leben?

Gar nicht. Ich habe einen Mann und zwei Kinder. Abhängiger kann man sich fast gar nicht mehr machen. 😛 Aber das ist in Ordnung, weil ich das selber so gewählt habe und immer wieder so machen würde. Innerhalb dieses Rahmens habe ich jedoch viele Freiheiten, und das ist wunderbar.

191: Ergreifst du häufig die Initiative?

Es kommt darauf an. Für Dinge, die ich mag, ergreife ich gerne die Initiative, zum Beispiel wenn es darum geht, ein Treffen mit meinen Freundinnen zu organisieren. Und bei Dingen, die einfach gemacht werden müssen, wie die Steuererklärung, bin ich auch brav dabei, besorge das Steuerprogramm und mache die Erklärung. Da muss man halt durch. Bei anderen Themen lasse ich aber gerne andere aktiv werden, wenn es die Situation erlaubt, und ich warte geduldig ab. 😉

192: An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?

Ich hatte eine Katze, ein Zwergkaninchen und einen Hamster. Gute Erinnerungen habe ich an den Hamster, weil ich diesen selber gekauft habe. Allerdings hätte man mir vor dem Kauf ruhig sagen können, dass die Dinger nachtaktiv sind. 😛

193: Hast du genug finanzielle Rücklagen?

Ich habe Rücklagen, ich bin sehr sparsam.

194: Wirst du für immer dort wohnen bleiben, wo du jetzt wohnst?

Nein. Die Wohnung, in der wir jetzt wohnen, ist definitiv zu klein für uns Vier.

195: Reagierst du empfindlich auf Kritik?

Ich reagiere empfindlich auf Kritik, wenn sie mich persönlich trifft. Das tut sie dann, wenn sie von einer vertrauten Person stammt und zudem Dinge betrifft, die ich nicht ändern kann. Alles andere sehe ich als Verbesserungsmöglichkeit.

196: Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?

Mir begegnen immer mal Menschen, vor denen ich Respekt habe, weil deren Verhalten unberechenbar und teilweise zerstörerisch ist. Zum Glück gehören diese Menschen nicht zu meinem näheren Bekannten- geschweige denn Freundeskreis.

197: Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?

Oft nicht, aber oft genug. Gestern erst hatte ich einen freien Tag, an dem ich nicht arbeiten musste. Ich habe ihn in der Stadt verbracht und einfach mal etwas für mich gemacht. Das lädt die Akkus wieder auf.

198: Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?

Über meine Kinder lache ich mich öfter mal kaputt. Zuletzt darüber:

199: Glaubst du alles, was du denkst?

Hm. Manchmal schießen mir seltsame Gedanken durch den Kopf, das schon. Allerdings spätestens dann, wenn mein „Denkprozess“ abgeschlossen ist, komme ich eigentlich immer zu einem Schluss, an den ich auch glaube.

200: Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?

Da muss ich nicht lange Überlegen: meine Hochzeit! Es war so schön, (fast) alle meine Freunde um mich zu haben und einfach einen schönen Tag zu erleben.

Mehr Blogger und ihre Antworten findet Ihr bei Pinkepank. Meine bisherigen Antworten könnt Ihr hier nachlesen.

Eure Wiebke

1 Comment

  1. 10 März 2018 at 10:10 pm

    Hallo Wiebke,

    darf ich dir etwas sagen? Hamster sind nachaktiv, nur damit du das weißt. 😉

    Viele Grüße
    Mama Maus

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*