Ideenmittwoch: Eine Fühl- und Entdeckerbox für das Baby basteln

Es ist Mittwoch und somit Zeit Euch neue Ideen zu präsentieren. Heute zeige ich Euch eine neue Bastelidee für das Baby. Wölkchen liebt es derzeit Schubladen auszuräumen und – ganz neu – auch Dinge wieder zurückzustecken. Mit dieser Fühl- und Entdeckerbox kann sie sich lange beschäftigen, alles ein- und ausräumen, durch die Löcher illern oder einfach solange schütteln, bis alles herausfällt. So oder so ist es für sie ein schöner Zeitvertreib.

Die Box ist sehr schnell und einfach zu basteln. Die folgenden Schritte sollen es Euch verdeutlichen:1. Man nehme einen Karton. Er sollte mindestens Schuhkartongröße haben, damit die Löcher groß genug für die kleinen Babyhände ausgeschnitten werden können.

2. In den Karton können nun formvollendet Löcher hineingestochert werden. Bitte immer weg vom Körper, ihr wisst schon, wegen Verletzungsgefahr und so. Ich habe auf zwei Seiten jeweils ein etwas größeres Loch gemacht, auf einer anderen Seite einen Schlitz und auf einer kurzen Seite noch ein kleines Loch. Fertig.

3. Um die Box ansehnlicher zu machen, könnt Ihr sie mit Geschenkpapier verschönern. Dem Baby ist es sicherlich egal, aber die Mama-Augen gucken ja auch mit. Also einmal den Karton mit Geschenkpapier einwickeln und festkleben.

Anschließend die Löcher wieder freilegen. Die Ränder zwischen Loch und Geschenkpapier können mit Klebeband etwas fixiert werden, damit die Babys mit ihrem Super-Pinzettengriff nicht gleich alles wieder aufreißen.

ups, verschwommen. Bitte gehen sie zum nächsten Bild! 😉

4. Das war es schon. Nun noch mit lustigen Spielzeug befüllen, zum Beispiel Bällen, Bausteinen, Löffel oder Ü-Eiern. Und schon kann sich das Baby über die Box hermachen.

 

 

 

Und nun viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Wiebke

3 Comments

  1. Anonym
    Antworten
    20 April 2016 at 12:25 pm

    Für die ganz Faulen eignen sich auch leere Taschentuchboxen. Es gibt ja auch welche im schönen Design 😉. Die Klarsichtfolie bei der Öffnung ist auch babycool. Und da die leeren Boxen zumindest bei uns nachwachsen, kann man die leicht austauschen, so sie unansehnlich werden. In diesem Sinne frohes Entdecken und liebe Grüße, Calliope

    • 20 April 2016 at 12:58 pm

      Ja das stimmt. Danke für den Tipp. Dann wäre es aber ein recht kurzer Beitrag geworden 😂
      LG Wiebke

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*