Der elfte Monat – es läuft…

Dies ist der letzte Entwicklungsbeitrag, den ich von Wölkchen als Baby schreibe. Denn der nächste wird zum ersten Geburtstag erscheinen, wenn sie offiziell das erste Babyjahr hinter sich gelassen hat. Da fällt mir nur eins ein: KRASS! Die ersten Monate konnte ich es nicht erwarten, dass sie älter und pflegeleichter wird, und nun rast die Zeit davon! Was sich im letzten Monat getan hat, und womit uns unser Wölkchen mit ihren 11 Monaten begeistert, das erfahrt Ihr jetzt.

Motorische Entwicklung

Lehrbuchentwicklung

Es krabbelt gut koordiniert. Viele Babys können mit Hilfe Laufen (geführtes Laufen). Auch im Greifen ist es nun sehr geschickt: es kann kleinste Gegenstände festhalten und auflesen.

Entwicklung von Wölkchen

Grobmotorisch ist Wölkchen deutlich sicherer geworden. Sie zieht sich mühelos an glatten Wänden in den Stand hoch und steht sicher freihändig, während ihr kleines Bäuchlein am Sofa-Rand anlehnt. Auch stand sie schon zwei Sekunden gänzlich frei.
Wenn sie sitzt und durch welchen Grund auch immer nach hinten zu fallen droht, denn dreht sie sich blitzschnell um und landet katzengleich auf ihren vier Pfoten.
Seit sie 44 Wochen alt ist, läuft sie an der Hand, ich korrigiere: an den Händen. Denn sie muss von beiden Händen gehalten werden, sonst plumpst sie um. Wenn keine Hand zur Verfügung steht, läuft sie einfach am Sofa oder Couchtisch entlang, denn dort gibt es immer etwas spannendes zu entdecken. Seufz.
Und sie krabbelt mit Begeisterung Treppen hoch. Irgendwie bin ich gerade ganz froh darüber, dass wir keine Maisonette-Wohnung, geschweige denn ein Haus haben.

Ihre Fortschritte in der Feinmotorik führen dazu, dass ich mich nicht mehr entspannt zurücklehnen kann, wenn sie die Wohnung unsicher macht. Na gut, das konnte ich eh nie. Aber nun stellt sie allerlei Blödsinn an. Zum Beispiel öffnet sie mit einer Selbstverständlichkeit Schachteln und macht sich über den Inhalt her. Leider bekommt sie auch diese Cremetuben auf, die mit einem Druckverschluss versehen sind. Das zählt aber wohl nicht zu Feinmotorik, wenn man sie mit den Zähnen öffnet, oder?

Sensorische und psychische Entwicklung

Lehrbuchentwicklug

Versteckt man das Spielzeug unter einem Becher, so hebt es den Becher hoch, um das Spielzeug wieder zu finden. Am Ende des elften Monats bildet das Baby Basiskategorien heraus und kann zwischen sehr ähnlichen Lebewesen und Gegenständen, wie Hund und Katze oder Stuhl und Tisch differenzieren.

Entwicklung von Wölkchen

Wahrnehmung
Ein bisschen was zur aktuellen kognitiven Entwicklung hatte ich ja bereits vor ein paar Tagen geschildert. Das möchte ich noch etwas ergänzen.
Ob es jetzt das Spielzeug unter dem Becher findet, habe ich ehrlich gesagt gar nicht getestet. Und wie ich das mit den Basiskategorien herausfinde, weiß ich auch nicht. Aber dafür habe ich andere Sachen zu berichten:

Sie räumt jetzt nicht mehr nur raus, sondern auch rein. Sie steckt den Baustein in die Kiste, das Teelicht in den Teelichthalter und den Nuckel in die Mama. Alles hat seinen Platz und das versteht sie jetzt auch.

Sie zeigt, wenn sie mit Essen fertig ist. Dann macht sie sich das Lätzchen einfach selber ab.
Sie hebt die Arme, wenn sie hoch genommen werden möchte.
Sie krabbelt zur Tür, wenn ich mich anziehe oder mit dem Schlüssel klappere.
Sie versteht die Zeigegeste. Wenn ich mit dem gestreckten Zeigefinger irgendwo hinzeige, dann guckt sie nicht mehr auf den Finger, sondern in den Raum hinein. Der Blick irrt allerdings noch wahllos umher. Aber immerhin.
Kommunikation
Sie macht „aaaah“, wenn man ihre Zähne putzen möchte.
Sie schüttelt mit dem Kopf, wenn sie etwas nicht will. Genauso versteht sie nun ein „Nein“. Wenn sie beispielsweise an die Steckdose möchte und man ihr laut „Nein“ entgegenruft, dann schreckt sie zurück und bleibt davor sitzen. Manchmal weint sie auch etwas, weil sie es nicht darf, obwohl sie es so gerne möchte. Aber sie macht es nicht nochmal! Sie versteht es also.
Sie ruft „Da! Da!“, wenn ich mich nach einem Ausflug dem Haus nähere. Und auch wenn man es fragt „Wo ist die Mama (ersetzbar durch beliebiges Wort)“, antwortet sie sofort „da“.
Aber die größte Neuerung zeigte sie vor ein paar Tagen, als sie tatsächlich mich anschaute und „Mama“ sagte.
Interaktion
Sie gackert und lacht, wenn sie Wirbelwind entdeckt, beispielsweise im Kindergarten oder morgens nach dem Aufstehen. Genauso freut sie sich, wenn Papa zur Tür hereinkommt.
Andere Babys begutachtet sie sehr genau, fasst ihnen ins Gesicht oder versucht die Mütze herunter zu ziehen.
Sie entwickelt Humor. Wenn man sie schelmig anguckt und sie beispielsweise kitzelt, an ihre Nase stupst, mit einem Gegenstand piekst usw. gackert sie los.

Körperliche Entwicklung

Lehrbuchentwicklung

Jungs sind mit 11 Monaten im Schnitt 75 cm groß und 9,5 kg schwer. Mädchen bringen in dem Alter bei einer Größe von rund 73 cm 8,7 kg auf die Waage.

Entwicklung von Wölkchen

Wölkchen ist 77 cm groß und ist damit im Vergleich zum Vormonat nicht gewachsen. Sie hat einen Kopfumfang von 45 cm (+1 zum Vormonat) und wiegt ca. 9,1 kg.
Zu ihren vier Zähnen vom Vormonat sind keine weiteren hinzugekommen. Aber so gefühlt 20 weitere stehen schon in den Startlöchern.

Sonstiges

Essen

Beim Essen gibt es nicht viel Neuerungen. Brei wird weiterhin ignoriert. Manchmal, wenn sie Laune hat, isst sie drei Löffel und dreht dann aber desinteressiert ihren Kopf weg. Also bleibt es bei fester Nahrung und Flaschenmilch. Sie isst inzwischen fast alles, auch Nudeln schluckt sie im Ganzen herunter genauso wie Wurst und Fleisch. Wer braucht schon Backenzähne. Milch bekommt sie noch so ca. 4 mal am Tag: morgens, vor dem Vormittagsschlaf, vor dem Nachmittagsschlaf und abends. Hinzu kommt noch ein Nachtfläschchen.

Schlafen

Und damit sind wir bei dem nächsten Punkt angekommen, dem Schlafen. Aktuell wird sie noch einmal pro Nacht wach, trinkt ihre Flasche leer und schlummert sofort weiter. Die Gesamtlänge variiert zwischen 10 und 12 Stunden. Mal schläft sie von 20 bis 6 Uhr, dann wieder von 19 bis 7 Uhr. Allerdings sind die 7-Uhr-Morgende vieeeel zu selten.

Tagsüber braucht Wölkchen meist noch zwei Schläfchen. Letztens hatte sie allerdings ihren Nachmittagsschlaf verweigert und war 8 Stunden am Stück wach UND es war sogar erträglich. 😉

Und hier noch Wölkchens Steckbrief am Ende des 11. Monats:

Eure Wiebke

1 Comment

  1. 6 Mai 2016 at 4:05 am

    Das kenne ich nur zu gut.

Ich freue mich über einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*