Mein Bloggerjahr 2017

Blogstatistik_2017-end

Der letzte Tag im Jahr neigt sich dem Ende und ich möchte es mir nicht nehmen lassen, mein Bloggerjahr für Euch aufzubereiten. Welche Beiträge haben Euch besonders bewegt? Was habt Ihr Euch am Häufigsten angeschaut? Wie viele Leser waren überhaupt auf dem Blog? Diese und noch ein paar mehr Fragen möchte ich Euch heute beantworten. Bereits im vergangenen Jahr habe ich das getan und finde es auch für mich selber immer wieder aufschlussreich.

Blog-Aktivität

Allgemein betrachtet war ich im Jahr 2017 deutlich weniger aktiv, was das Bloggen anbelangt, als im Jahr zuvor. 127 Blogposts habe ich verfasst, im Vorjahr waren es 173, also fast 50 Beiträge mehr. In der folgenden Übersicht seht Ihr, wann ich welche Beiträge veröffentlicht habe. Ihr seht: wirkliche Systematik gibt es hier nicht, außer dass Donnerstag bei mir recht beliebt ist.

Posting_Activity_VerflixterAlltag

Interessanterweise erhielt ich, obwohl ich weniger Blogposts veröffentlichte, dennoch deutlich mehr Kommentare, nämlich 2000. Im Vorjahr waren es 1210. Am häufigsten kommentiert hat bei mir Mama Maus. Vielen Dank, meine Liebe. Schaut gerne mal bei ihr vorbei, sie hat immer so wundervolle Ideen!

Die Zugriffszahlen

Meine höhere Inaktivität rächte sich auch in den Zugriffszahlen. Insgesamt konnte ich 359.200 Seitenaufrufe verbuchen (fast 100.000 weniger als im Vorjahr).

Seitenaufrufe_2017

SItzungen

Auf die Monate verteilt sahen die Zugriffe wie folgt aus:

zugriffszahlen_nach_Monat_im_Jahr_2017

Besonders im Sommer habe ich weniger getan, was sich sofort zeigte. Im November erreichte ich dank Pinterest fast 50.000 Zugriffe im Monat. So unterschiedlich kann das sein. Verrückt.

Beliebte Beiträge

Besonders beliebt waren Beiträge, die nicht einmal unbedingt in 2017 entstanden sind. Der Bericht beispielsweise zu Wölkchens dritten Wachstumsschub ist äußerst beliebt in den Suchmaschinen, und ich weiß nicht einmal genau, warum. Anscheinend sind dort ohne mein Wissen ein paar effektive Schlagwörter untergebracht worden. Vielleicht sollte ich mich doch etwas stärker mit SEO beschäftigen 😉

Der beliebteste Beitrag aus diesem Jahr ist „Wie die Fremdbetreuung die Beziehung zum Kind ruiniert„, gefolgt von „Unser Wölkchen schläft alleine ein! Verrückt! Auch gerne gelesen habt Ihr meinen verzweifelten Beitrag zur Einschlafbegleitung, sowie mein Liebesbrief an Wölkchen. In der folgenden Übersicht könnt Ihr die beliebtesten Beiträge noch einmal sehen. Manche davon sind, wie gesagt, bereits etwas älter und dank Google so beliebt. Andere wurden einfach nur gerne gelesen und auf Facebook oder Pinterest verbreitet. Auf den Fremdbetreuungsartikel, ebenso wie auf den Schneekugel-Artikel, stoßen beispielsweise sehr viele Leser über Pinterest. Das ist für mich ein neues Medium, dem ich in 2016 kaum Beachtung geschenkt hatte.

beliebte_Beiträge_2017_VerflixterAlltag

Wie kommen die Leser zum Blog?

Manche kommen zu meinem Blog, weil sie mich über Google finden, andere folgen mir ganz gezielt. Zu meinen wichtigsten Social-Media-Kanälen zählen Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest.

Facebook: 2354 Fans (2016: 1816)
Twitter: 1837 Follower (2016: 1348)
Instagram: 977 Follower (2016: 673)
Pinterest: 108 (2016: 37)

Trotz der steigenden Zahlen auf Twitter und Instagram, sind diese beiden Medien allerdings weniger bedeutsam, um Leser auf meinen Blog zu locken. Neben den Suchmaschinen und eltern.de (dort bin ich als Blogger aktiv) sind Facebook und Pinterest das wichtigsten Plattformen. Immerhin 4912 Zugriffe erhielt ich über Twitter. Instagram taucht überhaupt nicht in den Top 10 auf. Über meine liebe Bloggerkollegin Frühlingskindermama erhielt ich recht viele Zugriffe, und – das freut mich besonders – auch blog-it-out ist als Referrer gelistet.

Referrer_2017

Suchbegriffe

Wenn die Leser über Google zu mir finden, dann geben sie häufig folgende Suchbegriffe ein.

Suchbegriffe_VerflixterAlltag

Manchmal suchen sie direkt nach meinem Blog, was mich ja persönlich besonders freut. Aber Manche finden auch tatsächlich zu mir, wenn sie „blog familie“ oder „mama blog“ eingeben. Es würde mich ja einmal interessieren, wie viele Seiten sie dafür bei Google „durchblättert“ haben 😉

Die lustigsten Suchbegriffe sind hier allerdings nicht erfasst. Die kuriosesten Suchanfragen habe ich auch einmal für Euch zusammengefasst. Wer von Euch war das? 😉

Kleinkind Junge spielt mit Puppen

Alltag Mutter tokio

basteln mit cremedosen

Wellness für frische mütter

basteln die nicht scheiße sind

was tun gegen arschlochkinder

sie ist fremdgegangen heult jetzt nur noch

Wie man mit einer toko-Suchanfrage auf meinem Blog gelangen kann ist mir, ehrlich gesagt, vollkommen schleierhaft. Und über Wellness für frische Mütter habe ich auch bislang nicht geschrieben. Aber besonders schön finde ich ja „was tun gegen Arschlochkinder“. Vielleicht sollte ich solch einen Beitrag einmal schreiben. Das scheint eine Lücke zu sein 😉

Wer sind meine Leser?

Tja, und wer liest eigentlich bei mir? Von den demografischen Merkmalen her, hat sich zum vergangenen Jahr nicht wirklich viel verändert. Etwas mehr Männer als Frauen und häufig Menschen im Altern von 24-35 Jahren, gefolgt von 18 bis 24-jährigen Lesern. Es sind eben solche Personen, die wahrscheinlich kurz vor der Familiengründung stehen oder gerade versuchen die ersten Jahre zu überstehen. Und es freut mich besonders, wenn ich diesen Leuten einen Einblick in unseren verflixten Alltag geben und teilweise sogar zeigen kann, dass es eben einfach wirklich anstrengend ist und sie nichts falsch machen. Denn das sind Rückmeldungen zu meinen Beiträgen, und das freut mich besonders.

Geografisch gesehen kommen die Leser häufig aus Deutschland, jedoch zeigt die Grafik, dass auch aus vielen anderen Ländern auf meinen Blog zugegriffen wird. Das finde ich besonders spannend. Vielleicht sind es deutschsprachige Leser, die im Ausland Urlaub machen, teilweise sind es wohl auch Ausgewanderte, die sich über deutsche Blogs in ihre Heimat zurück „beamen“.

GEografie

Damit schließe ich meinen Jahresrückblick. Ich bedanke mich bei Euch für Eure tolle Unterstützung, Teilnahme, Kommentare und Anregungen. Ihr seid toll und ich freue mich schon, unseren verflixten Alltag auch im Jahr 2018 mit Euch zu teilen.

Kommt gut ins neue Jahr!

Eure Wiebke

2 Comments

  1. 1 Januar 2018 at 1:21 am

    Liebe Wiebke,

    Ein toller und sehr interessanter Einblick in die Daten deines Blogs.

    Deine Texte sind oft lustig, manchmal nachdenklich, aber vor allem immer mitten aus dem Leben. Deshalb lese ich so gerne bei dir und tue das auch gerne in den Kommentaren kund.

    Viele liebe Grüße und ein tolles und erfolgreiches 2018
    Mama Maus

  2. 1 Januar 2018 at 9:04 pm

    Ich finde Deine Aufstellung auch total spannend! Und cool, dass von meinem Blog viele Leser zu Dir finden.
    Mach weiter so und alles alles Liebe für das Leben jenseits des Bloggens;-)
    Liebe Grüße!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*